News

Die App Peanut ist eine Art Tinder für frischgebackene Mütter

Damit Mütter trotz Nachwuchs ein soziales Leben haben, gibt es die App Peanut.
Damit Mütter trotz Nachwuchs ein soziales Leben haben, gibt es die App Peanut. (©Halfpoint/iStock/Thinkstock 2017)

Bekommt eine Familie Zuwachs, ändert sich das Leben der Mütter von Grund auf. Durch die neuen Pflichten und Aufgaben können schnell die sozialen Kontakte leiden. Die App Peanut möchte hier gegensteuern und verbindet Mütter mit Müttern.

Das funktioniert ganz ähnlich wie bei Tinder, doch statt der Partnersuche steht bei Peanuts die Suche nach Freunden und Bekanntschaften im Vordergrund, die ebenfalls Mütter sind. Auch hier verbinden gleiche Interessen und der gleiche Wohnort.

App verbindet Mütter über Gemeinsamkeiten

Bei der Registrierung kannst Du laut TechCrunch über einfache Buttons Attribute auswählen wie "Mom Boss" oder "Fashion Killa". Es lassen sich jedoch auch eigene Beschreibungen hinzufügen. Im Katalog kannst Du dann durch einen Swipe-Mechanismus mit anderen Nutzern in Kontakt treten. Ein Wisch nach oben lässt Dich der anderen Frau zuwinken, bei einem Wisch nach unten überspringst Du einfach ihr Profil. Gemeinsamkeiten wie die Sprache, die man spricht, das Alter der Kinder oder ob man arbeitet oder Fulltime-Mutter ist, sollen verbinden.

Echter Kontakt steht bei Peanut im Vordergrund

Wurde ein interessantes Mommy-Match gefunden, kannst Du gleich beginnen zu chatten. Das wahre Ziel ist es aber, sich tatsächlich im echten Leben zu treffen und auszutauschen. Außerdem kann man sich aber auch zu Gruppenchats zusammentun und gemeinsame Aktivitäten planen. Dank einer Umfragefunktion können die anderen Mütter angeben, wann sie Zeit haben. Anschließend wird die Umfrage auf Wunsch gleich in eine Einladung an die beteiligten Mütter umgewandelt. Die Ähnlichkeit zu Tinder ist übrigens kein Zufall. Peanut-Mitbegründerin Michelle Kennedy kennt sich mit Dating-Apps aus, arbeitete sie doch schon an Badoo und Bumble mit.

Peanut steht seit Donnerstag in einer Beta-Version zum kostenlosen Download in Apples App Store bereit. Die Version 1.0 soll für iOS bereits in der kommenden Woche folgen. Ob und wann die App auch für Android verfügbar sein wird, verrieten die Macher noch nicht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben