News

Die ersten Solardächer von Tesla sind im Einsatz – und funktionieren

Die Solar-Ziegel von Tesla gibt es in vier verschiedenen Designvarianten.
Die Solar-Ziegel von Tesla gibt es in vier verschiedenen Designvarianten. (©Tesla 2017)

Etwas mehr als ein Jahr nachdem Elon Musk die neuen Solardächer seiner Firma Tesla erstmals angekündigt hat, sind die ersten absolut grünen Dächer tatsächlich beim Kunden angekommen. Und nicht nur das: Die Solarziegel produzieren offenbar auch tatsächlich das versprochene Maß an Energie.

Im Oktober 2016 führte Tesla-Chef Elon Musk seine neuen Solar-Dachziegel erstmals der Öffentlichkeit vor. Die Dächer sollten dabei nicht nur schöner, sondern durch den Energiefaktor auch günstiger und zudem langlebiger als "normale" Dächer sein. Seit Ende 2017 stehen die Solardächer von Tesla in den USA nun inzwischen tatsächlich zum Verkauf und auch in Deutschland sollen die ersten Dächer ab Anfang 2018 zur Installation bereit sein.

Teslas erste Solardächer sind installiert

Doch halten die Solardächer von Tesla tatsächlich das, was das Unternehmen versprochen hat? Geht man nach den ersten Kundenreaktionen, lautet die Antwort wohl tatsächlich Ja. Auf Twitter teilten erste Privatkunden Bilder von ihren neuen Tesla-Dächern.

Auch Screenshots aus der zugehörigen App, die Aufschluss über die tatsächliche Energieproduktion des laut Digital Trends mit maximal 9,85 kW gelisteten Solarsystems gewähren, machen bei Twitter inzwischen die Runde.

Das Solardach eines anderen Nutzers schaffte es sogar auf ganze 8 kW, wobei 7,1 kW in die Tesla-Powerwall gespeist und 900 Watt direkt an das Haus des Nutzers abgegeben wurden.

Das kostet ein Tesla-Solardach

Auch zum Preis der Solardächer verraten einige der Tweets erste genauere "Reallife" Details. So gibt die Nutzerin Toblerone etwa an, für ihr Tesla-Dach einen "Komplettpreis im mittleren Bereich von 50.000 US-Dollar" bezahlt zu haben, Steuervorteile eingerechnet. Das Unternehmen selbst rechnet auf einer Support-Seite vor, dass ein durchschnittliches Tesla-Solardach am Ende sogar für sich selbst bezahle – und noch Geld verdienen soll. Wenn das Mal keine saubere Sache ist.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben