News

Dieser niedliche KI-Roboter schreibt am Strand Gedichte

Der Poet on the Shore genießt einen Tag am Strand.
Der Poet on the Shore genießt einen Tag am Strand. (©Vimeo/Yuxi Liu 2017)

Ein entspannter Tag am Strand, an dem man dem Meer lauscht und kurzlebige Zeichnungen in den Sand zeichnet, ist ein herrlicher Zeitvertreib im Sommer. Doch wie es scheint, haben nicht nur Menschen Freude an diesen Beschäftigungen. Auch ein KI-Roboter namens Poet on the Shore ist ein Fan dieser kleinen Freuden.

Der batteriebetriebene, würfelförmige Roboter bewegt sich auf vier Rollen über den Strand und kann dank einer Vielzahl von Sensoren und künstlicher Intelligenz seine Umwelt wahrnehmen – und sogar Gedichte schreiben, wie der Weblog Inhabitat berichtet.

Der Poet on the Shore nimmt Sinneseindrücke wahr

"Er genießt es, das Meer zu beobachten", schreibt seine Erfinderin Yuxi Liu auf ihrer Website und er lausche gerne "dem Geräusch der Wellen, die auf den Strand aufschlagen, dem Säuseln des Windes, den Gesprächen von Kindern und dem unablässigen Getöse der Seevögel". Die meiste Zeit würde der kleine Roboter alleine umherstreifen, um zuzuhören und zu fühlen und manchmal sogar Verse in den Sand zu schreiben und zuzusehen, wie sie von den Wellen weggewaschen werden.

Datenmuster werden in Gedichte transformiert

Poet on the Shore, was übersetzt so viel wie Dichter am Strand heißt, vermag seine Umwelt durch Sensoren wahrzunehmen. Der autonome Roboter, der unter anderem mit einem Windmesser ausgestattet ist, zeichnet verschiedene Faktoren seiner Umwelt auf. Doch damit nicht genug: Der Roboter kann Muster in diesen Daten wahrnehmen, die er in Gedichte umwandelt. Diese hinterlässt er als Spuren im Sand, während er am Strand entlangrollt. Kenntnisse zu Vokabular und Grammatik gehören zu seiner Programmierung. Yuxi Liu baute den Poet on the Shore im Rahmen ihrer Dissertation an der University of Edinburgh in Schottland.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben