News

Dieser solarbetriebene Kocher kocht Essen nur mit Sonnenlicht

Dank Sonnenlicht kann in der Röhre des GoSun Go gekocht werden.
Dank Sonnenlicht kann in der Röhre des GoSun Go gekocht werden. (©YouTube/GoSun Stove 2017)

Wer auf dem Campingtrip etwas Warmes zwischen die Zähne bekommen möchte, musste bislang wohl oder übel einen unhandlichen Campingkocher mitschleppen oder selbst ein kleines Feuer entfachen. Doch jetzt gibt es mit einem portablen Kocher namens GoSun Go eine umweltfreundliche Alternative, die allein mit Sonnenlicht betrieben wird.

Damit hat die Marke GoSun nach der erfolgreichen Finanzierung eines Grills und eines Ofens schon das dritte Gerät entwickelt, das sich Solarenergie zunutze macht. Anders als seine Vorgänger ist GoSun Go jedoch direkt für die Bedürfnisse von Menschen entwickelt worden, die gerne auch unterwegs kochen möchten.

GoSun Go verwandelt Sonnenlicht in Hitze

Und so funktioniert es: An der Außenseite des GoSun Go befinden sich mehrteilige parabolische Reflektoren. Licht, das auf diese fällt, wird in eine doppelwandige Röhre mit einem Vakuum im Inneren geleitet. Diese Röhre verwandelt das Licht in Hitze und hält sie in der Vakuumschicht gefangen. Auf diese Weise können im Inneren der Röhre Gemüse, Fleisch und Co. mit Temperaturen von bis zu 260 Grad gedünstet, gebacken und sogar geröstet werden. Das Prinzip funktioniert laut Hersteller so gut, dass es viermal so effizient ist wie herkömmliche Solarpanele.

Kapazität von 420 Millilitern in der Röhre

Klar, ein großes Festtagsessen lässt sich in der handlichen Röhre nicht zubereiten. Aber immerhin 420 Milliliter an Kapazität sind vorhanden. Schon nach 20 bis 30 Minuten ist das Essen gar und kann für Stunden warmgehalten werden. Zusätzlich kann die GoSun Go als Wasserkocher verwendet werden und damit beispielsweise beim Wandern Wasser aus dem Bach wirksam sterilisieren. Der Vorgang funktioniert übrigens auch, wenn es mal bewölkt sein sollte, da auch ultraviolettes Licht eingefangen werden kann, das anders als sichtbares Licht auch Wolken durchdringen kann. Etwas Muskelschmalz sollte man jedoch auch bei gutem Wetter mitbringen, um die neun Kilo des portablen Kochers zu stemmen.

Noch ist GoSun Go nicht im Handel erhältlich. Doch die Kickstarterkampagne hat jetzt schon mehr als das Zehnfache des Finanzierungsziels eingebracht. Auf der Crowdfunding-Plattform lässt sich der Solarkocher 99 US-Dollar (rund 85 Euro) kosten. Im April 2018 soll sich der GoSun Go auf den Weg zu seinen neuen Besitzern machen.

Weitere praktische Solar-Gadgets findest Du hier.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben