News

DreamMe Orbit: Einschlafhilfe nutzt Smartphone als Projektor

DreamMe Orbit holt Dir die Planeten unseres Sonnensystems an die heimische Decke.
DreamMe Orbit holt Dir die Planeten unseres Sonnensystems an die heimische Decke. (©Yvonne Joh 2017)

Mit DreamMe Orbit werden Smartphone und Tablet zum Taschenplanetarium. Die smarte Einschlafhilfe nutzt den Bildschirm Deines Handys als Projektor für verschiedenste Dinge, die Dir beim Einschlafen helfen können.

DreamMe Orbit wird zusammen mit der zugehörigen iOS- oder Android-App genutzt. Die kann aber nicht nur Planeten projizieren, sondern hilft auch beim Schäfchenzählen.

So funktioniert die smarte Einschlafhilfe

In der zugehörigen App wird zunächst der gewünschte Modus ausgewählt. Möchten Nutzer mit der Hilfe von DreamMe Orbit einschlafen, greift die App zum Beispiel auf bewährte Yoga-Atemtechniken zurück – pulsierende farbige Punkte an der Decke leiten die Nutzer an. "Studien haben gezeigt, dass die von DreamMe Orbit genutzten Techniken dabei helfen, bis zu 40 Prozent schneller einzuschlafen als sonst", heißt es auf Kickstarter.

Ähnlich funktioniert das Entspannungsprogramm des kompakten Gadgets – nur, dass hier die Planeten des Sonnensystems an die Decke projiziert werden. Jeder Himmelskörper rotiert in einer via App einstellbaren Geschwindigkeit, dazu gibt's jeweils passende (abschaltbare) Musik, die auch durch eigene Tracks ausgetauscht werden kann.

DreamMe Orbit hilft auch gegen Jetlag

Egal, für welchen Modus sich Nutzer entscheiden: DreamMe Orbit soll den Herstellern zufolge in jedem Fall dabei helfen, zu entspannen und Stress oder Anspannungen abzubauen. Auch von einem Jetlag sollen sich Nutzer dank des smarten Geräts deutlich schneller erholen. In diesem Sinne praktisch: Zusammengeschoben misst DreamMe Orbit gerade einmal 6 x 6 Zentimeter und ist 60 Gramm leicht, lässt sich also bequem in die Tasche stecken.

Derzeit läuft auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter noch die Finanzierungskampagne für DreamMe Orbit. Bis zum 20. September können sich Interessierte das Gadget dort für 14 beziehungsweise 16 Euro Vorverkaufspreis sichern. Rechtzeitig vor Weihnachten 2017 soll dann die Auslieferung erfolgen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben