News

Elektrischer Chrysler Portal ist der Familien-Van der Zukunft

Das Chrysler Portal Concept gibt mit allerlei High-Tech im Inneren einen Vorgeschmack auf das Auto der Zukunft.
Das Chrysler Portal Concept gibt mit allerlei High-Tech im Inneren einen Vorgeschmack auf das Auto der Zukunft. (©Twitter/Jeff Gilbert 2017)

Darauf sollen Millenials abfahren: Chrysler stellt auf der CES 2017 ein Concept Car vor, das den Ansprüchen der Digital Natives gerecht werden soll. Der Chrysler Portal fährt nicht nur vollelektrisch und fast autonom, er wartet auch mit eigenem WLAN, Gesichtserkennung und anderem Hightech-Schnickschnack auf.

Concept Cars, die Autohersteller auf großen Messen vorstellen, sind häufig wenig funktionell, sondern vielmehr auf abgefahrene Optik ausgelegt. Beim Chrysler Portal, der auf der CES 2017 zu sehen sein wird, ist das genau andersherum. Das Konzeptfahrzeug macht äußerlich nicht sonderlich viel her, will seine Zielgruppe der Millennials vielmehr mit seinem futuristischen Innenleben für sich gewinnen. Für die Generation Y sind unter anderem ein eigenes Drahtlosnetzwerk, individualisierbare LED-Beleuchtung sowie Docking-Stations für Tablets und Smartphones an Bord.

Das Auto weiß, wer sich fahren lässt

Zu den technischen Highlights des Chrysler Portal zählt aber sicherlich die Gesichts- und Stimmenerkennung. Das Concept Car erkennt, wer am Steuer sitzt und passt Beleuchtung, Musik, Navigation und sonstige Einstellungen an dessen Vorlieben an. Die weiteren Insassen könnte das E-Auto-Konzept mit einem Feature namens "Personal Zoned Audio" überzeugen, das unterschiedliche Musik für Fahrer und Beifahrer abspielt, die sich nicht überlappen soll. Nicht zuletzt könnte der ein oder andere Millennial aber auch von den integrierten Kameras für Mitfahrer-Selfies begeistert sein.

Gefahren wird im vollelektrischen Chrysler Portal nur noch teilweise selber. Das E-Auto erfüllt bereits jetzt die Voraussetzung für autonomes Fahren des Levels 3 und lässt sich künftig auf Level 4 updaten. Eine Akkuladung soll eine Reichweite von 250 Meilen, also rund 400 Kilometern, garantieren. Per Schnellladegerät ist der Minivan in 20 Minuten für etwa 240 Kilometer startklar. Auch wenn die tatsächliche Umsetzung eines Concept Cars in der Regel eher unwahrscheinlich ist – so zeigt der Chrysler Portal doch, wohin die (Auto-)Reise in Zukunft gehen dürfte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben