News

Elon Musk twittert Video aus selbstfahrendem Tesla

Teslas-Autopilot aus verschiedenen Perspektiven: Links die Sicht des Fahrers, rechts die Sicht des Autos.
Teslas-Autopilot aus verschiedenen Perspektiven: Links die Sicht des Fahrers, rechts die Sicht des Autos. (©Vimeo/Tesla Motors 2016)

Die Welt durch die Augen eines Autos: Ein neues Video von Tesla-Boss Elon Musk zeigt, was die Sensoren eines selbstfahrenden Fahrzeugs während der Fahrt so alles wahrnehmen.

Wie sicher selbstfahrende Autos sind, ist nach wie vor umstritten: Während die einen auf die überlegene Sensortechnik schwören, glauben andere nicht, dass Autos sich vollkommen ohne menschliche Hilfe im Straßenverkehr zurechtfinden können oder sollten. Mitte des Jahres hatte der erste Todesfall in einem per Autopilot gesteuerten Tesla-Fahrzeug für Schlagzeilen gesorgt und den Skeptikern Aufwind gegeben. Nun wirbt der Elektroauto-Konzern in einem neuen Video einmal mehr für das autonome Fahren.

Was sieht das selbstfahrende Auto?

Tesla-Chef Elon Musik postete bei Twitter ein Video, das eine Spritztour im selbstfahrenden Tesla aus mehreren Perspektiven zeigt: Zum einen ist eine Kamera in der Fahrerkabine angebracht, die den Zuschauern einen Blick durch die Windschutzscheibe und auf den Fahrer gestattet, der die Hände während der Fahrt im wahrsten Sinne des Wortes in den Schoß legt. Spannender sind aber drei andere Kameraeinstellungen, die die Bilder verschiedener am Fahrzeug angebrachter Kameras zeigen, mit denen das Auto seine Umgebung erkennt. In unterschiedlichen Farben werden dabei andere Autos, Straßenmarkierungen und andere verkehrsrelevante Objekte markiert. Dadurch bekommt man einen guten Eindruck davon, was das selbstfahrende Auto so alles erkennt und wie es darauf reagiert. Am Ende der Fahrt steigt der Fahrer aus und lässt den Tesla von außen selbstständig in eine Parklücke einparken.

"Paint It Black" gegen Schwarzmalerei

Welchen Zweck Elon Musk mit dem Tweet verfolgt, ist nicht ganz klar: Eine direkte Werbebotschaft ist nicht erkennbar, sodass das Video vielleicht eher als genereller Hinweis auf die Autopiloten-Technik zu verstehen ist, die Tesla serienmäßig in seine neuen Modelle einbauen will. Für Musk schien aber auch noch wichtig zu sein, auf den Soundtrack im Hintergrund hinzuweisen. Die Rolling Stones begleiten die Fahrt mit ihrem Song "Paint It Black".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben