News

Erleuchtend: Biolites Stirnlampe ist ein Hightech-Leichtgewicht

Einen wahren Outdoor-Fan erkennt man daran, dass er bei jedem seiner Trips eine Stirnlampe im Gepäck hat. Doch oft sind die mobilen Lichtquellen relativ schwer und rutschen mit der Zeit ins Gesicht. BioLite stellt nun eine Stirnlampe vor, die bei wenig Gewicht viel Licht und optimalen Tragekomfort bieten soll.

Der Hersteller von Outdoor-Gadgets wie smarten Feuerstellen und Campingkochern will nun mit der BioLite HeadLamp auch frischen Wind in die Outdoorbeleuchtung bringen – mit vielen überzeugenden Features.

Stirnlampe wiegt bei 330 Lumen nur 69 Gramm

Zunächst einmal ist das geringe Gewicht der Stirnlampe ein großer Pluspunkt. Mit nur 69 Gramm an Gewicht gehört sie laut Digital Trends zu den leichtesten Stirnlampen auf dem Markt. Das geringe Gewicht geht aber nicht auf Kosten der verbauten Technik. So vermag die Biolite Headlamp in vier verschiedenen Licht-Modi, Licht in der Stärke von bis zu 330 Lumen abzugeben. Dabei hast Du die Wahl zwischen vier Einstellungen: rotem Flutlicht, abdimmbarem weißen Flut- oder Scheinwerferlicht sowie einer Rundumbeleuchtung.

3D-SlimFit-Konstruktion sorgt für Bequemlichkeit

Neben der Beleuchtung war BioLite jedoch vor allem die bequeme Passform seiner Stirnleuchte ein Anliegen. Dazu entwickelte der Hersteller eine 3D-SlimFit-Konstruktion, die die Technik auf kleinsten Raum unterbringt. In den Stoff integrierte, maßgeschneiderte Gehäuse verbergen die Elektronik für die Beleuchtung. Dadurch, dass die Stromquelle an das hintere Ende der Lampe versetzt wurde, soll die Stabilität und Balance der HeadLamp gesteigert werden – und die Stirnlampe nicht ins Gericht rutschen können.

Outdoor-Gadget ist ein Kickstarterhit

Komplett macht das Paket das smarte Band, das aus einem hochwertigen, Feuchtigkeit transportierenden Material besteht, und die Stirn trocken hält. Die BioLite HeadLamp kann über Micro-USB-Kabel aufgeladen werden und dann für maximal bis zu 40 Stunden durchleuchten. Die Kickstarter-Gemeinde ist von dem Konzept überzeugt, das auf der Crowdfunding-Plattform derzeit schon zu 431 Prozent finanziert wurde. Hier lässt sich das Stirnlicht umgerechnet 42 Euro kosten. Im Dezember 2018 soll es in die USA und Kanada verschickt werden. Internationale Unterstützer müssen bis zum Februar 2019 auf ihr HeadLight warten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben