News

Fitbit will Smartwatch-Hersteller Pebble kaufen

Was passiert mit Pebble, wenn das Unternehmen von Fitbit aufgekauft wird?
Was passiert mit Pebble, wenn das Unternehmen von Fitbit aufgekauft wird? (©Fitbit 2016)

Es sind düstere Zeiten für Pebble. Und ein Licht am Ende des Tunnels ist derzeit nicht zu sehen. Im Gegenteil: Wie es aussieht, wird sich der krisengeplagte Smartwatch-Hersteller an Branchengigant Fitbit verkaufen – und das zu einem ziemlich traurigen Preis.

Weder Vertreter von Pebble noch Sprecher von Fitbit haben sich bisher zu dem angeblich anstehenden Deal geäußert. Doch die Richtung, in die es geht, scheint festzustehen: Laut TechCrunch wird Fitbit zwischen 34 und 40 Millionen US-Dollar zahlen, um Pebble zu übernehmen.

Hätte Pebble sich doch früher zum Verkauf entschlossen...

Wenn Fitbit sich Pebble wirklich zu dem angegebenen Preis einverleibt, dürfte die Frustration im Hause Pebble groß sein: Wie jetzt bekannt wurde, hatte Intel dieses Jahr bereits 70 Millionen US-Dollar geboten, um Pebble aufzukaufen. Im vergangenen Jahr hätte der Luxusuhrenhersteller Citizen sogar 740 Millionen US-Dollar in die Hand genommen, um das Smartwatch-Unternehmen unter seine Fittiche zu nehmen. Doch Pebble-CEO Eric Migicovsky lehnte beide Angebote ab.

Was folgte, waren Entlassungen: 25 Prozent der Belegschaft mussten ihren Hut nehmen. Außerdem hat das Unternehmen inzwischen Schulden in Millionenhöhe angehäuft. Zuletzt war von 28 Millionen US-Dollar die Rede.

Was hat Fitbit mit Pebble vor?

Wie TechCrunch unter Berufung auf die Financial Times weiterhin berichtet, hat es Fitbit wohl hauptsächlich auf das Know-how und die Software von Pebble abgesehen. Eine Weiterführung des Smartwatch-Unternehmens sei offenbar nicht geplant, stattdessen soll die Firma aufgelöst und das geistige Eigentum von Pebble gänzlich in Fitbit integriert werden. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass sich Fitbit in Zukunft tatsächlich vom reinen Fitness-Tracker-Geschäft entfernen wird. Schließlich warteten schon die jüngsten Modelle wie etwa das Fitbit Alta mit erweiterten Funktionen wie dem Darstellen von Benachrichtigungen auf – was schon stark an eine Smartwatch erinnert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben