News

Fitness-Tracker speziell für Schwimmer kommt auf den Markt

Ein kleines Gadget am Hinterkopf soll Schwimmern den Fitness-Tracker am Handgelenk ersetzen.
Ein kleines Gadget am Hinterkopf soll Schwimmern den Fitness-Tracker am Handgelenk ersetzen. (©Facebook/Waterfi 2017)

Zwar bieten die wasserdichten Fitness-Tracker der großen Hersteller wie Garmin, Fitbit und Polar inzwischen auch Aufzeichnungen der Schwimmaktivitäten an, doch der Fokus liegt meist beim Laufen oder Radfahren. Damit möchte der Waterfi-Swim-Tracker Schluss machen, der speziell für die Bedürfnisse von Schwimmern entwickelt wurde.

Das Unternehmen, das sich ganz auf elektrische Gadgets fürs Wasser spezialisiert hat, kündigte kürzlich in einer Pressemitteilung die Markteinführung des Waterfi-Swim-Trackers an. Er soll Schwimmern im Gegensatz zu anderen Fitness-Trackern größere Genauigkeit beim Tracking sowie weniger Aufwand bei der Nutzung bieten.

Für bessere Daten sitzt der Fitness-Tracker am Kopf

Dazu gehört auch, dass das Wearable – für Fitness-Tracker eher unüblich – direkt auf dem Kopf sitzt. Waterfi-Begründer Royce Nicholas erklärt die Gründe folgendermaßen: "Wir stellten fest, dass Uhren grundlegend schlechte Schwimm-Tracker sind, da sie nur eine Hand und nicht den Rest des Körpers tracken. Ein Schwimm-Tracker, der am Kopf angebracht wird, verbessert die Qualität und den Umfang der Daten, die während des Schwimmens gesammelt werden". Zusätzlich zu Schwimmzügen und Dauer könne auf diese Weise auch die Atmung, Richtung und der Schwimmstil aufgezeichnet werden. Doch das ist nicht alles, was der Fitness-Tracker im kühlen Nass im Blick hat.

Das kann der Waterfi-Swim-Tracker

Mithilfe zahlreicher Sensoren im Verbund mit immer dazu lernenden Tracking-Algorithmen misst der Waterfi Swim Tracker automatisch Runden, Schwimmzüge, verbrannten Kalorien, Atmung, Runden- und Ruhezeiten sowie die zurückgelegte Distanz. Die gesammelten Daten soll der Tracker kabellos und sekundenschnell an die zugehörige Waterfi-App weiterleiten. Hier kannst Du die Auswertung Deiner letzten Schwimm-Workouts einsehen. Diese Einsicht soll es dem Schwimmer ermöglichen, seine Erfolge und Ziele klarer im Auge zu haben und auf Dauer länger, schneller und auch smarter zu schwimmen. Es braucht laut Hersteller nur einen Knopfdruck, um das Gerät in Gang zu setzen. Die wiederaufladbare Batterie hält 13 Stunden vor und muss nicht ausgetauscht werden.

Diese ausgefeilte Technik, die ab sofort im Waterfi-Onlineshop erhältlich ist, lässt sich der Hersteller 129 US-Dollar (knapp 110 Euro) kosten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben