News

Food Trainer: Diese App nimmt Nutzern die Lust auf Fast Food

Pizza zählt nicht gerade zur gesündesten Ernährung.
Pizza zählt nicht gerade zur gesündesten Ernährung. (©Thinkstock 2017)

Abnehmen ohne Diät: Eine App namens Food Trainer hilft Nutzern, sich gesünder zu ernähren. Der Clou daran ist eine Art Spiel, das die Lust auf zuckerhaltiges oder fettiges Essen nehmen soll. 

Für Android-Geräte ist diese Woche eine neue Ernährungs-App in den Google Play Store gekommen, die Smartphone-Nutzer womöglich dabei unterstützen kann, auf ungesundes Essen zu verzichten. Die kostenlose Anwendung der britischen Universität von Exeter nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse und spielerische Elemente, damit man die Finger von zuckerhaltigen Snacks und Getränken oder fettigen Mahlzeiten lässt.

Ungesunde Ernährung beginnt im Kopf

Zu Beginn benötigt die App zunächst ein paar Daten. Nutzer müssen drei Arten von Essen und Getränken angeben, die sie vorhaben, weniger zu konsumieren, um abnehmen zu können. Auch werden Fragen zu Alter, Geschlecht etc. gestellt. Die Infos behandelt die Universität anonym, nutzt sie allerdings, um die Forschung weiter voranzutreiben.

Simples Spielprinzip in der App

Das eigentliche Spielprinzip der App ist recht einfach gehalten: Nutzer müssen Bilder von gesunder Ernährung auswählen, um Punkte zu sammeln. Ungesundes Essen und Trinken werden so zwangsläufig ignoriert. Das wiederum löst ein Umdenken im Kopf aus, berichtet der Telegraph. Wissenschaftler seien der Meinung, dass es ausreiche, das Belohnungssystem auf diesem Wege zu stimulieren, um das Gehirn hin zu einer gesünderen Ernährung umzuprogrammieren.

Eine Studie soll zeigen, dass 83 Teilnehmer einer Webseiten-Version von Food Trainer täglich 220 Kilokalorien weniger zu sich genommen haben. "Es ist sehr aufregend zu sehen, dass unser freies und einfaches Training Essgewohnheiten ändern kann und eine positive Auswirkung auf das Leben einiger Leute hat", sagt die für die App verantwortliche Professorin Natalie Lawrence der Zeitung. Also einfach mal ausprobieren, ob es tatsächlich klappt!

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben