News

Garmin bringt Tauchcomputer Descent Mk1 auf den Markt

Die Descent Mk1 ist der erste Tauchcomputer aus den Hause Garmin.
Die Descent Mk1 ist der erste Tauchcomputer aus den Hause Garmin. (©Garmin bringt Tauchcomputer Descent Mk1 auf den Markt 2017)

Garmin begibt sich in ein neues Element: Mit der Descent Mk1 kommt der erste Tauchcomputer des Herstellers, der vor allem für Fitness-, Health-Tracker und Smartwatches bekannt ist, auf den Markt. Sie soll Wassersportler mit einem breiten Spektrum an Funktionen begeistern.

Die Descent Mk1 ist ein Tauchcomputer im Uhrendesign, der viele Tauch- und Sicherheitsfunktionen im Gepäck hat. Dank GPS-Sensor speichert er zudem automatisch Deine Ein- und Auftauchposition. Sie ist der erste Tauchcomputer im Uhrendesign, der das vermag, wie Garmin in einer Pressemitteilung verlautbaren ließ.

Descent Mk1 enthält Profile für 5 Taucharten

Die über GPS gemessenen Positionen werden auf einer topografischen Karte dargestellt, die vorinstalliert ist. So können Taucher ihre Lieblingsspots schnell wiederfinden. Des Weiteren gibt es Profile für fünf verschiedene Taucharten: Tauchen mit Single-Gas, Multi-Gas, Gauge, Apnoetauchen und Apnoejagd, die sich jeweils an die Anforderungen des Tauchgangs anpassen lassen. Unter Wasser werden Daten wie Tauchzeit, Tiefe und Temperatur automatisch aufgezeichnet.

Während des Tauchens weisen Vibrations- und Tonalarme auf gefährliches oder gesundheitsschädliches Verhalten hin, die unter anderem dank eines Dekompressions-Algorithmus erkannt werden. Außerdem ist ein Tauchkalender und Tauchplaner mit im Paket. Eine Auswertung der Daten, die während des Tauchgangs gesammelt wurden, kann erfolgen, wenn Du sie auf der Hersteller-App Garmin-Connect hochlädst. Hier können sie mit anderen Tauchbegeisterten geteilt werden kann.

 Die Garmin Connect Mobile App wertet Tauchgänge aus. fullscreen
Die Garmin Connect Mobile App wertet Tauchgänge aus. (©Garmin Deutschland GmbH 2017)

Tauchcomputer auch für den Landgang geeignet

Doch auch an Land sitzt die Garmin Descent Mk1 nicht auf dem Trockenen: Aufbauend auf der Software der Multisport-Smartwatch Serie fenix 5 besitzt der Tauchcomputer Herzfrequenzmessung am Handgelenk sowie diverse Sportfunktionen und Connected Features wie das Empfangen von Nachrichten. Diese machen den Tauchcomputer auch außerhalb des Wassers alltagstauglich. Verpackt sind all diese Features in einem robusten Gehäuse mit einer Benutzeroberfläche mit hochauflösendem Farbdisplay, die speziell für die Bedürfnisse von Tauchern entwickelt wurden. So passt sich beispielsweise die Hintergrundbeleuchtung automatisch der Helligkeit im Wasser an, die abhängig von der Tauchtiefe ist.

Die Descent Mk1 ist ab dem vierten Quartal 2017 exklusiv im Tauchfachhandel erhältlich. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt Garmin 999, 99 Euro an. Die hochwertige Premiumversion mit Titan-Armband und Titan-Lünette lässt sich sogar 1499, 99 Euro kosten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben