News

Grüner Daumen auf Knopfdruck! Bhyve macht den Gartenschlauch smart

In unserer hoch technisierten Welt ist der Garten einer der wenigen Orte, an denen wir mit der Natur in Kontakt treten können. Wer jedoch nicht mit einem grünen Daumen gesegnet ist, kann dank eines smarten Außenwasserhahns und Gartenschlauchs das meiste aus seinem grünen Refugium herausholen.

Gerade Hobbygärtner finden oft nicht die Waage zwischen zu wenig und zu viel Gießen. Je nach Region, Pflanze, Wetterbedingungen und vielen anderen Faktoren kann das stark variieren. Wie praktisch, wenn Wasserhahn und Gartenschlauch da mitdenken könnten – wie mit dem Timer Bhyve von Orbit.

Selbstständige Bewässerung passend zum Wetter

Das Gadget, das zwischen Wasserhahn und Gartenschlauch zwischengeschaltet wird, automatisiert nicht nur die Bewässerung im Garten. Sie kann dank WiFi-Funktionalität auch von überall auf der Welt via App gesteuert werden. "Alles ist verbunden, die Erde, das Wasser, die Sonne. Es ist alles verbunden – und auch Du mit Bhyve", bewirbt Hersteller Orbit sein smartes Bewässerungssystem. Doch damit nicht genug: Bhyve ruft in Echtzeit Wetterberichte und Updates ab, sodass das System selbstständig ideale Bewässerungszeiten festlegen und bei Regen seinen Einsatz entsprechend verzögern kann.

Bhyve kann per Sprachbefehl gesteuert werden

Möchtest Du selbst eingreifen, ist dies auch aus der Ferne möglich. Der smarte Timer versteht sich übrigens auch mit Amazons Alexa und Apples Siri, sodass er auch per Sprachbefehl kontrolliert werden kann. Auf dem Laufenden wirst Du über detaillierte Berichte auf der App gehalten. Dazu gehört auch, wie viel Geld Du dank Bhyve einsparen konntest.

Auf der CES 2018 wurde das smarte Bewässerungssystem vorgestellt, das laut Digital Trends für 70 US-Dollar (ca. 56 Euro) Gartenenthusiasten erfreuen soll. Europäische Haushalte müssen noch etwas auf die Markteinführung warten, da hierzulande offenbar eine andere, angepasste Version des Bhyve erscheinen soll.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben