News

Hab ich das Licht angelassen? Google Home gibt jetzt Auskunft

Google Home arbeitet nun mit weiteren Smart-Home-Drittanbietern zusammen.
Google Home arbeitet nun mit weiteren Smart-Home-Drittanbietern zusammen. (©YouTube/ Google 2016)

Google erweitert die Palette von Smart-Home-Drittanbietern, die mit Google Home und dem Google Assistant funktionieren. Unter anderem neu: Temperaturregelung auf Zuruf mit Honeywell und Integration von Belkin Wemo.

Mit Google Home lassen sich viele Anwendungen fürs Smart Home einfach und unkompliziert steuern, doch bisher hielt sich Google mit der Integration von Drittanbietern noch zurück. Während Lichtsteuerung über Philips Hue zum Beispiel schon länger zu den Fähigkeiten des Assistenten zählt, konnten Besitzer von Systemen wie Honeywell und Belkin WeMo ihr Smart Home bisher nicht damit verknüpfen. Nun hat Google nachgerüstet.

Neu dabei: Belkin Wemo und Honeywell

Unter anderem sollen Belkin-Wemo-Nutzer ihren Google-Home-Lautsprecher nun zum Beispiel im Wohnzimmer fragen können, ob sie das Licht im Schlafzimmer angelassen haben – und natürlich entsprechend auf die Antwort reagieren können. Per Honeywell gesteuerte Thermostate hören nun ebenfalls aufs Wort, wie Google in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Über die Google-Home-App sollen sich die neuen Komponenten unkompliziert integrieren lassen.

Google verspricht Home-Support für Pixel

Für die nahe Zukunft hat Google eine weitere Neuerung für seinen Assistenten angekündigt: So soll die Steuerzentrale "Home Control" in Kürze auch für das hauseigene Smartphone Pixel verfügbar gemacht werden. Pixel-Nutzer könnten ihr mit Smart Home dann auch über das Smartphone steuern. Während die Integration von Honeywell und Belkin Wemo ab sofort funktionieren soll, ist noch nicht bekannt, wann genau das Pixel-Update kommen wird.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Home'

close
Bitte Suchbegriff eingeben