News

Harman Kardon Invoke: Lautsprecher hat Microsofts Cortana an Bord

Der Harman Kardon Invoke setzt auf Cortana als smarte Sprachassistentin.
Der Harman Kardon Invoke setzt auf Cortana als smarte Sprachassistentin. (©Harman International 2017)

Amazon Echo und Google Home bekommen Konkurrenz: Harman Kardon hat am Montag einen eigenen smarten Lautsprecher vorgestellt. Der Harman Kardon Invoke hat weder Alexa noch den Google Assistant an Bord. Anders als die Konkurrenz setzt die Samsung-Tochter in Sachen KI auf Microsofts Cortana.

Ein dritter großer Tech-Name wird ab Herbst 2017 im Bereich der smarten Lautsprecher mitmischen. Microsoft hat nämlich ein weiteres Zuhause für Sprachassistentin Cortana gefunden. Die Künstliche Intelligenz wird im Harman Kardon Invoke zum Einsatz kommen und interessante Funktionen wie Skype-Anrufe ermöglichen. Die Marke Harman Kardon ist darüber hinaus ein starker Name im Audio-Bereich. Gemeinsam könnten beide Unternehmen eine durchaus interessante Smart-Home-Lösung anbieten.

Harman Kardon Invoke sieht aus wie ein Amazon Echo-Klon

Beim Design des Invoke hat sich der Hersteller des Lautsprechers eindeutig an Amazons Alexa-Lautsprecher orientiert. Genau wie der Echo kommt auch das Harman-Modell in Form eines schlanken und eleganten 360-Grad-Lautsprechers in Weiß oder Schwarz daher. Trotz seiner kleinen Größe soll der Invoke Premium-Sound und eine ordentliche Bass-Performance liefern. Die laut Pressemitteilung intuitive Bedienung erfolgt mithilfe eines Touch-Interfaces an der Oberseite des Lautsprechers, interaktiven Buttons sowie der integrierten Sprachsteuerung.

Cortana wird auf die Kommandos der Invoke-Besitzer hören und beispielsweise Musik abspielen, Kalendereinträge bearbeiten, Erinnerungen erstellen, die Temperatur im Smart Home regeln, das Verkehrsaufkommen checken, News vorlesen und vieles mehr. Was den smarten Lautsprecher mit Microsofts Sprachassistentin von der Konkurrenz abhebt, ist die Funktion, Skype-Anrufe tätigen zu können. Der Harman Kardon Invoke wird im Herbst 2017 erscheinen – zunächst jedoch nur in den USA. Ein genaues Release-Datum oder einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben