News

Hier gibt es die teuersten Kartoffelchips der Welt

Exklusiv: Die teuersten Kartoffelchips der Welt kommen aus Schweden – und in einem entsprechend hochwertigen Etui.
Exklusiv: Die teuersten Kartoffelchips der Welt kommen aus Schweden – und in einem entsprechend hochwertigen Etui. (©St. Erik's Bryggeri 2016)

Eine schwedische Brauerei hat die teuersten Chips der Welt entworfen. Die exklusiven Kartoffelscheibchen kosten rund 10 Euro pro Stück. Dafür kann sich die Zutatenliste aber sehen lassen.

"Ein exklusives Bier verlangt nach einem exklusiven Snack", behauptet die Stockholmer Brauerei St. Erik's auf ihrer Website und entwarf als passende Beilage zu ihrem indischen Pale Ale eine ganz besondere Sorte Kartoffelchips: die exklusivsten und teuersten Chips der Welt.

Profiköche und exklusive Zutaten

Dafür arbeitete die Brauerei mit dem schwedischen Kocholympia-Team zusammen, das alle vier Jahre bei der Internationalen Kochkunst Ausstellung, dem ältesten und prestigeträchtigsten internationalen Kochwettstreit, antritt. Die Experten kreierten eine Würzmischung aus erlesenen und teils sehr seltenen Zutaten, für die sie aus dem Fundus der nordischen Küche schöpften. Zur Rezeptur gehören handgepflückter Dill von einer südschwedischen Halbinsel, eine spezielle Zwiebelsorte, die nur in der Nähe der schwedischen Kleinstadt Leksand wächst, mit Baumwollhandschuhen gepflückte Matsutake-Pilze aus dem Norden des Landes, nach Trüffeln schmeckendes Seegras von den Färöer-Inseln und als Spezialzutat ein wenig Pale-Ale-Stammwürze aus der St.-Erik's-Brauerei. Die Kartoffelscheiben wurden aus einer exklusiven Kartoffelsorte geschnitzt, die nur in der Region Ammarnäs wächst und von Hand gepflanzt und geerntet wird.

Sündhaft teuer – und bereits ausverkauft

Die Brauerei verkauft 100 limitierte Boxen, in denen jeweils nur fünf einzeln verpackte Exemplare der exklusiven Kartoffelerzeugnisse enthalten sind. Kostenpunkt pro Box: umgerechnet 51 Euro. Ein Echtheitszertifikat, das dem Käufer die Authentizität der Luxuschips bescheinigt, ist enthalten. Alle Erlöse aus dem Verkauf der sündhaft teuren Kartoffelscheibchen kamen wohltätigen Zwecken zugute – vielleicht mit ein Grund, warum die Chips bereits restlos ausverkauft sind.

teuerste kartoffelchips fullscreen
Goldgelbe Farbe, geschliffener Rand: Die Chips aus der St.-Erik's-Brauerei sehen bereits exklusiv aus. (©St. Erik 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben