News

Höhenverstellbare Absätze: Smarte High Heels auf der CES 2017

Der Absatz dieses High Heels lässt sich ausfahren.
Der Absatz dieses High Heels lässt sich ausfahren. (©Twitter/verge/Lauren Goode 2017)

Elektronisches Schuhwerk ist im Kommen. Der französische Hersteller Zhor-Tech stellte auf der CES 2017 seine neuesten technischen Schuhkreationen der Marke Digitsole vor: Neben beheizbaren Sohlen sorgten vor allem ausfahrbare Absätze bei High Heels für Aufsehen.

Zwei Modelle aus dem Hause Zhor-Tech wurden auf der CES 2017 präsentiert: ein Paar mit beheizbaren Innensohlen und High Heels mit einem mechanischen Absatz, der sich auf Wunsch aus- oder einfahren lässt. Beide smarten Treter zeichnen zusätzlich Deine Aktivität auf und verbinden sich über Bluetooth mit Deinem Handy, wie The Verge berichtet. In der zugehörigen App hast Du nicht nur Einsicht in Deine Bewegungsmuster, sondern kannst den Schuh auch steuern – also die Temperatur beziehungsweise die Höhe der Absätze bestimmen.

Absätze werden über Micro-USB-Anschluss aufgeladen

Bei den High Heels hat die Dame von Welt – und mit Vorliebe für Technik – die Wahl zwischen Absätzen von gut vier bis fast acht Zentimetern. Mit einem einfachen Fingertipp lässt sich die Höhe über die App anpassen. Das ist ohne Frage praktisch. Schmerzen die Füße nach einem langen Tag auf hohen Hacken, kann Abhilfe geschaffen werden, ohne dass ein zweites Ersatzpaar mitgeschleppt werden muss. Allerdings darfst Du nicht vergessen, die Schuhe aufzuladen. Das ist über einen Mikro-USB-Anschluss an der Unterseite des Absatzes möglich. Eine Akkuladung soll laut Hersteller bis zu vier Tage halten.

High Heels können optisch nicht überzeugen

Doch so praktisch das klingt, rein optisch machen die ausfahrbaren High Heels leider nicht allzu viel her. Mit einem Metallstumpf, der aus dem Absatz fährt, geht leider die Ästhetik flöten. Außerdem sind die Schuhe um einiges schwerer als normale Pumps, was den Nutzen zumindest infrage stellt. Für 299 US-Dollar Verkaufspreis können die Schuhe noch dieses Jahr erworben werden. Zumindest preislich halten sie damit locker mit Designerschuhen mit.

Die beheizbaren Sohlen, die Digitsole in ähnlicher Form schon länger im Sortiment hat, sind da erfolgsversprechender. Diese laden sich übrigens kabellos über eine Kontaktstelle an der Sohle des Schuhes auf.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben