News

Hydrokulturen könnten die Arktis mit Lebensmitteln versorgen

So sieht der Container mit Hydrokultur von innen aus.
So sieht der Container mit Hydrokultur von innen aus. (©picture alliance / AP Photo 2016)

Frisches Obst und Gemüse sind in der Arktis rar gesät. Die klimatischen Bedingungen lassen leider kaum Anbau zu. Doch jetzt gibt es Hoffnung: Hydrokulturen vor Ort sollen Einheimische mit dringend benötigten Lebensmitteln versorgen – doch es gibt Hürden.

Zwei heimische Unternehmen entwickelten in Alaska Indoor-Gärten, die auf Basis einer Hydrokultur funktionieren, wie Popular Mechanics berichtet. Statt auf Erdboden und in warmem Klima werden die Pflanzen in einem Frachtcontainer mit LED-Beleuchtung gehalten, wo sie in einem anorganischen Substrat dank Nährlösung gedeihen. Auf diese Weise können schon jetzt erfolgreich Gemüsesorten wie Kohl und Kopfsalat geerntet werden.

Frisches Gemüse direkt aus Alaska

Das Pilotprojekt liefert damit eine Lösung für die Knappheit an frischen Lebensmitteln in Alaska und der Arktis. Vieles muss eingeführt werden und kann durch die langen Lieferwege häufig kaum noch mit Frische überzeugen. Die Hydrokulturen im Container sind da eine vielversprechende Alternative. Das frische Gemüse aus der Hydrokultur liegt preislich mit der eingeführten Ware vom amerikanischen Kontinent etwa gleichauf.

Hydrokultur ist aufwendig

Doch so gut die Entwicklung auch klingt, ist die Umsetzung nicht hürdenfrei. Allein der Container, der dem Hydrokulturgarten ein Heim bietet, kostet inklusive Einfliegen aus dem entfernten Anchorage 200.000 US-Dollar. Die Energiefrage kommt erschwerend hinzu. In den fernab gelegenen arktischen Städten kommen statt Kraftwerken meist nur Generatoren zum Einsatz. Ein Garten in Hydrokultur müsste rund um die Uhr mit Strom versorgt werden und könnte für eine Energieknappheit in der Gemeinde sorgen. Doch schon jetzt gibt es Überlegungen, die Energiekosten durch den Einsatz alternativer Energie zu senken.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben