News

Knister Grill verwandelt Dein Bike in einen rollenden Grill-Fan-Traum

Lust auf einen Grillnachmittag im Park? Vor allem bei schönem Wetter packt manch einen spontan die Lust aufs Grillgut. Doch gerade wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, hatte da bisher ein ausgesprochenes Problem: wie Grill, Lebensmittel, Kohle und Co. zum gewünschten Ort transportieren? Der Knister Grill soll Dir diese Sorgen nehmen.

Der smarte Multifunktionsgrill verwandelt Dein Fahrrad nämlich in sekundenschnelle in eine rollende BBQ-Einheit! Ein durchdachtes Design und eine pfiffige Halterung machen es möglich.

Grill wird einfach an Fahrradlenker eingehängt

Natürlich solltest Du die Grillkohle nicht direkt am Fahrrad anfeuern, doch mit dem Knister Grill wird es zukünftig zumindest deutlich einfacher, alle Utensilien zu Deinem bevorzugten Grillplatz zu transportieren. Dafür wird der kompakte Grill einfach mit einer speziell dafür entwickelten Halterung und zwei Flügelschrauben an den Lenker Deines Fahrrads gehängt, fixiert und ab geht die Post!

Entwicklerin Carolin Kunert zufolge passt die Halterung auf jede gängige Lenkerstange und ist mit wenigen Handgriffen befestigt und wieder abgenommen. Sollte die Konstruktion wider Erwarten doch nicht zu Deinem Fahrrad passen, bietet Kunert sogar an, kostenlos eine Maßanfertigung herzustellen.

Durchdachtes Konzept macht Knister Grill zum Allrounder

Lebensmittel und Co. werden während der Reise übrigens einfach im Knister Grill verstaut. Dank einem zweiteiligen zusammenschiebbaren Grillrost kann nicht rausfallen oder schmutzig werden. Vor Ort verwandeln sich die Tragegriffe des kompakten Holzkohlegrills dann flux in Standbeine – und der Spaß kann losgehen.

Bist Du mal mit mehr als drei Personen unterwegs, ist das ebenfalls kein Problem für Knister. Der Grill lässt sich auf fast das Doppelte seiner Länge ausziehen und bietet dann mehr als genug Grillfläche für eine größere Runde. Die mit unterschiedlich breiten Spalten ausgestatteten Roste sorgen zudem dafür, dass jedes Grillgut seinen perfekten Platz findet und auch kleinere Lebensmittel nicht mehr in die Kohle fallen. Nach dem Grillvergnügen wandert alles einfach in die Spülmaschine und ist dann schnell und komfortabel bereit für den nächsten Einsatz.

Finanzierung auf Kickstarter rollt

Klingt gut? Derzeit bemüht sich die Entwicklerin auf der Crowdfundingplattform Kickstarter um eine Finanzierung ihres fahrradfreundlichen Grills. Interessierte können sich den Knister dort derzeit noch für einen Preis ab 69 Euro (für das kleine Modell) beziehungsweise 115 Euro (für das große ausziehbare Modell) sichern. Die Auslieferung soll voraussichtlich im Juli, also pünktlich zur schönsten Sommerzeit aka Grillsaison, erfolgen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben