News

Küchenmaschinen-Check: KitchenAid, Thermomix und Cooking Chef

Sally informiert über Thermomix, Cooking Chef und KitchenAid.
Sally informiert über Thermomix, Cooking Chef und KitchenAid. (©YouTube/sallystortenwelt 2015)

Wer gerne kocht oder backt, der hat wahrscheinlich schon eine Küchenmaschine im Haus. Oder er ist auf der Suche nach einer. Um bei der großen Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, stellt Sally auf ihrem YouTube-Channel einige Systeme vor – und gibt Tipps, worauf es bei der Kaufentscheidung ankommt.

Sally selbst besitzt drei unterschiedliche Küchenmaschinen: einen Vorwerk Thermomix, eine Kenwood Cooking Chef sowie den US-Klassiker KitchenAid. Jedes dieser Modelle bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit. Grundsätzlich unterscheidet Sally drei verschiedene Konzepte: Küchenmaschinen mit Rührwerk von oben, Modelle mit Rührsystem von unten sowie Kombigeräte. In die erste Kategorie fällt die KitchenAid, während der Thermomix mit unten angebrachten Messern mixt und püriert. Die Kenwood Cooking Chef hingegen kann sowohl rühren als auch kochen – und mit optionalem Zubehör auch mixen und schneiden. Daher fällt sie in die Kategorie Kombigerät.

Welche Küchenmaschine passt zu mir? Sally gibt Tipps

Aber welches Konzept und welches Modell ist das Richtige für mich? Das kommt ganz auf den Verwendungszweck an. Wer viel mixen, pürieren und eventuell auch mal mahlen will, ist laut Sally mit dem Thermomix gut beraten. Die KitchenAid bietet sich wiederum für diejenigen an, die gerne auch mal backen und häufig Teig anrühren. Für diejenigen, die möglichst alles mit einer Maschine erledigen wollen, eignet sich die Cooking Chef von Kenwood am besten – dieses Modell haben auch wir uns im Test angeschaut.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben