News

Lecker! Diese KFC-Duftkerze riecht nach gebratenem Hähnchen

Der Colonel grinst und es duftet nach Brathähnchen: So stellt sich KFC Gemütlichkeit vor.
Der Colonel grinst und es duftet nach Brathähnchen: So stellt sich KFC Gemütlichkeit vor. (©Facebook/KFC 2016)

Du liebst Duftkerzen, aber hast die Nase voll von Vanille und Sandelholz? Rettung naht! Die US-Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) hat eine Duftkerze erfunden, mit der Du Dir feinsten Imbissbuden-Flavour in die eigenen vier Wände holst.

Wenn man den Worten des Hähnchenbräters KFC Glauben schenken darf, verbreitet die schlichte Kerze den Geruch von frittierten Hähnchenschenkeln und der geheimen Würzmischung des Unternehmens im ganzen Haus. Aber wer will denn ernsthaft in einer Imbissbude wohnen? Seit KFC den Duftspender über seine Social-Media-Kanäle vorgestellt hat, zeigt sich: ganz schön viele!

KFC-Fans träumen vom heimeligen Imbissduft

In den Kommentaren herrscht jedenfalls einhellige Begeisterung über das ungewöhnliche Merchandise, das es laut dem Lifestylemagazin Highsnobiety trotzdem nicht im Handel zu kaufen gibt. KFC verloste die Duftkerze ausschließlich unter den kommentierenden Hähnchengourmets, die zum Teilnehmen ihre besten Ideen für weitere Fanartikel posten sollten. Was dabei so zusammenkam, zeigt, dass es noch viel bizarrer geht: Von Kaugummi, Deo, Mundwasser, Parfüm und Badebomben mit Bratgeruch und -geschmack bis hin zu Babyrasseln in Hähnchenschenkelform ließen sich die KFC-Jünger so einiges einfallen, um die Welt ein kleines bisschen fettiger zu machen.

Erfolgsrezept Frittiergeruch

Die Kerze ist allerdings nicht das erste nicht-essbare KFC-Produkt, das nach Bratfett und Hähnchenwürze riecht: Bereits im August hatte die Imbisskette im Rahmen einer Marketing-Kampagne eine limitierte Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 und dem Attribut "extra crispy" unters Volk gebracht. Wenig überraschend waren die 3000 Tuben in kürzester Zeit vergriffen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben