News

Lego Life: Neue App ermöglicht Austausch von Lego-Bildern

Die App Lego Life bietet einen anonymen Bilderaustausch.
Die App Lego Life bietet einen anonymen Bilderaustausch. (©Youtube/LEGO 2017)

Soziales Netzwerk für Kinder, das Datenschutz groß schreibt: Die neue Plattform Lego Life ermöglich es kleinen Nachwuchsbaumeistern, ihre eigenen Kreationen aus den weltberühmten Klötzchen der ganzen Welt zu zeigen.

Das dänische Unternehmen Lego hat gemeinsam mit Kinderschutzorganisationen der Unicef und der Vereinten Nationen eine neue Plattform für Kinder (und jung gebliebene Erwachsene) entwickelt, die für ihr Leben gerne Kunstwerke aus den Bauklötzen erschaffen. Über eine App, die nur mit Android- und iOS-Mobilgeräten funktioniert, nicht aber mit einem herkömmlichen Browser, können die freischaffenden Bastler Bilder hochladen und gleich gesinnten Lego-Fans auf der ganzen Welt präsentieren.

Lego Life: Ohne Profilbilder, keine persönlichen Daten

Anders als bei den bekannten sozialen Netzwerken wie Facebook und Co. kommt bei Lego Life dem Datenschutz ein ganz besonderes Augenmerk zu: Klarnamen, weitere persönliche Daten und Profilbilder sucht man vergebens. Anstelle werden systemseitig Pseudonyme vorgeschlagen, aus denen Nutzer wählen können, und man kann sich einen Avatar zusammenstellen. Bilder von Menschen sind nicht erlaubt. Auch ist es nicht möglich, fremde Bilder mit Worten zu kommentieren – die Kommunikation erfolgt über Emojis und Sticker. Laut Lego seien außerdem ein automatisches Analysesystem und Moderatoren im Einsatz, die die Einhaltung der Regeln kontrollieren.

Keine Mitgliedschaft, aber Werbung

Die App Lego Life ist im Google Play Store und bei iTunes kostenlos, es ist keine Mitgliedschaft nach Anmeldung notwendig und es gibt keine In-App-Käufe. Allerdings bekommen Nutzer hier und da Werbung von der Spielzeugmarke zu sehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben