News

Lieferdienst bringt kranker Kundin außer Pizza auch Medizin

Außer Pizza bekam eine Kundin auch dringend nötige Medikamente geliefert.
Außer Pizza bekam eine Kundin auch dringend nötige Medikamente geliefert. (©Pexels/Tookapic 2017)

Wenn man krank ist, kann selbst der Gang zur Apotheke zu einer echten Herausforderung werden. Eine junge Frau aus Belfast in Nordirland war nun so verzweifelt, dass sie einen Pizzalieferdienst um Medikamente bat – und diese auch erhielt!

Fiona Cuffe bestellte offenbar eine Pizza bei der "Feeley's Fish & Chips & Pizzeria" in Belfast. Die Kommentarfunktion benutzte die junge Frau aber für eine ungewohnte Zusatzbestellung. Sie bat darum, dass der Lieferbote ihr bitte Tabletten für ihre Erkältung mitbringen möge.

Kundin bittet im Kommentarfeld um Medikamente

Auf ihrer Bestellung ist zu lesen: "Würden Sie bitte in Spar [einer Apotheke] einen Zwischenstopp machen und mir Benylin Erkältungs- und Grippetabletten mitbringen? Ich gebe Ihnen das Geld. Ich bestelle das Essen nur, damit ich die Tabletten bekommen kann. Ich bin todkrank."

Das Restaurant mit Lieferdienst postete die Bestellung auf seiner Facebookseite mit diesem Kommentar und vielen Smileys: "Schön zu sehen, dass meine Kunden die Kommentarfunktion nutzen. Mir fehlen die Worte." Obwohl Feeley's Fish & Chips & Pizzeria normalerweise nur Essen ausliefert, erbarmte sich der Lieferdienst und versorgte die kranke Dame mit den dringend nötigen Medikamenten. Fiona zeigte sich dankbar und postete ein Foto der Lieferung. Darauf: eine Pizza und die Erkältungspillen. Für Feeley's hat sich die Aktion aber auch gelohnt. So gibt es auf Facebook viele lobende Worte für die gute Tat und damit kostenlose Werbung für den Belfaster Fast-Food-Shop.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben