News

Luminaid: Smarte Solarlichter lassen Deinen Garten erstrahlen

Die smarten Outdoor-Leuchten von LuminAID gibt es in zwei Varianten.
Die smarten Outdoor-Leuchten von LuminAID gibt es in zwei Varianten. (©LuminAID 2017)

Der Kickstarter-Gemeinde geht aktuell ein Licht auf: Der Hersteller Luminaid präsentiert auf der Crowndfunding-Plattform zurzeit solarbetriebene Outdoor-Laternen in verschiedenen Formen, die via Smartphone-App gesteuert werden können.

Ob im Garten oder auf der Terrasse: Die wahlweise stern- oder kegelförmigen Solarlichter von Luminaid sollen dank wasserfestem Design in jedem Außenbereich zum Einsatz kommen können und dabei auch noch stylish aussehen. Das zumindest versprechen die Entwickler auf Kickstarter. Ohne lästige Kabel, sollen sie zudem mit wenigen Handgriffen zu befestigen sein. Betrieben werden die weißen LEDs im Inneren der Lampen ausschließlich über das integrierte Solar-Panel.

Smarte Steuerung

Um das richtige Lichtkonzept in den Garten zu bringen, kann per Timer in der zugehörigen App festgelegt werden, wann die Leuchten sich ein- und ausschalten. Alternativ kann jedoch ebenfalls eine flexible Funktion gewählt werden, bei der die Lichter automatisch eingeschaltet werden, sobald die Sonne untergeht.

Ein zusätzlicher Vorteil der Kegel-Variante: Sie schwimmen sogar im Pool. Im Gegensatz zu dem Stern-Modell kann hier außerdem zwischen einem weißen oder farbigen Leuchten gewählt werden. Zur Auswahl stehen rund 100 verschiedene Farbtöne. Bei der sternförmigen Solarlampe kann hingegen lediglich ein warmes oder kühles weißes Licht eingestellt werden.

 Die kegelförmigen Leuchten sind nicht nur solarbetrieben, sie schwimmen auch noch. fullscreen
Die kegelförmigen Leuchten sind nicht nur solarbetrieben, sie schwimmen auch noch. (©LuminAID 2017)

Auf Kickstarter sind die Lichter erst einmal aus

Wer sich nun direkt auf Kickstarter eine Leuchte sichern möchte, wird allerdings enttäuscht: Aktuell sind fast alle Support-Möglichkeiten erschöpft. Das Finanzierungsziel in Höhe von 20.000 US-Dollar ist längst überschritten: Über 56.000 Dollar sind bereits zusammengekommen.

Im Juni 2018 sollen die Solarlichter jedoch ausgeliefert werden. Demnach dürften die smarten Gadgets ab dem kommenden Sommer auch den Handel erobern. Ein Lichtkegel soll dann voraussichtlich rund 70 Dollar kosten, umgerechnet etwa 60 Euro. Ein Solar-Stern soll mit knapp 80 Dollar, etwa 68 Euro, zu Buche schlagen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben