News

LunaR: Welterste Solar-Smartwatch pfeift auf Strom aus der Dose

LunaR soll die erste Smartwatch sein, die allein mit Solarenergie funktioniert.
LunaR soll die erste Smartwatch sein, die allein mit Solarenergie funktioniert. (©LunaR 2017)

Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Smartwatch im Laufe des Tages den Dienst quittiert. Mit LunaR, einer neuartigen und rein sonnenlichtbetriebenen Smartwatch, soll damit zukünftig Schluss sein. Solarbetrieb ist aber längst nicht das einzige smarte Feature des Wearables.

Die Hersteller von LunaR preisen die Uhr als welterste solarbetriebene Smartwatch an. Das Beste: Obwohl die Solarzellen im Ziffernblatt sitzen, merkt man das dem Wearable optisch überhaupt nicht an. Alle Funktionen einer Smartwatch können ungehindert genutzt werden. Und: Nur eine Stunde Lichteinwirkung durch Sonne oder künstliche Beleuchtung soll ausreichen, um die Smartwatch mit Energie für bis zu 60 Tage zu versorgen!

LunaR: Das kann die Solar-Smartwatch

Optisch kommt LunaR wie eine reguläre Analog-Armbanduhr daher. Doch die Technik, die sich in dem eher dezenten Wearable verbirgt, soll die Uhr zu einem echten Vorreitermodell machen. In Kombination mit der zugehörigen iOS- oder Android-App trackt die Smartwatch die Aktivitäten des Trägers, überwacht Schlafqualität und pünktliches Aufstehen und erinnert Dich sogar daran, täglich eine ausreichende Dosis Sonnenlicht zu tanken.

Für Reisende soll LunaR zudem durch gleichzeitige Darstellung von bis zu zwei unterschiedlichen Zeitzonen inklusive Anzeige von Sonnenauf- und Sonnenuntergang besonders praktisch sein. Während die Zeiger die Zeit in der Heimat wiedergeben, wird die Uhrzeit am aktuellen Aufenthaltsort per LED-Lämpchen präsentiert.

Smartwatch versteht sich mit zahlreichen Drittanbieter-Apps

LunaR ist zudem extrem kommunikativ. Die Smartwatch unterstützt beinahe allen gängigen Apps von Facebook und Twitter über Skype und Snapchat bis hin zu regulären Emailanbietern. Erhalten Nutzer von einer dieser Anwendungen eine Benachrichtigung, zeigt LunaR dies dezent durch in unterschiedlichen Farben blinkende LED-Leuchten im Ziffernblatt an.

Derzeit läuft auf Kickstarter die Kampagne zur Finanzierung der solarbetriebenen Smartwatch. Interessierte können sich LunaR dort noch bis Ende Oktober zum vorübergehenden Vorzugspreis von 99 US-Dollar (etwa 82 Euro) sichern. Der reguläre Verkaufspreis soll später bei 239 US-Dollar (rund 200 Euro) liegen. Ausgeliefert wird die Uhr voraussichtlich ab Dezember 2017.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben