News

Magpie: Smarter GPS-Tracker ist ein Kickstarter-Hit

Magpie ist ein unauffälliger GPS-Tracker, der alles, mit dem er verbunden ist, aufspüren kann.
Magpie ist ein unauffälliger GPS-Tracker, der alles, mit dem er verbunden ist, aufspüren kann. (©Magpie 2017)

Wenn Du häufig Dinge verlierst, könnte Magpie Dir gute Dienste leisten. Der smarte GPS-Tracker findet nicht nur Dein verstelltes Rad oder den vermeintlich unauffindbaren Schlüssel wieder, sondern schützt auch kostengünstig Deine Liebsten. Zumindest die Kickstarter-Gemeinde ist restlos begeistert. 

Noch eine Woche läuft die Kampagne auf der Finanzierungsplattform und schon jetzt hat Magpie mit über 200.000 US-Dollar das 20-Fache seines Finanzierungsziels eingefahren. Doch was bietet das smarte Device wirklich?

GPS-Tracker mit globaler Reichweite

Für seine Erfinder ist Magpie nicht weniger als "der smarteste GPS-Tracker auf dem Markt". Der Vorteil gegenüber vergleichbaren Geräten mit Bluetooth ist laut der Hersteller die größere Reichweite und vor allem der Kostenfaktor. Für derzeit 49 US-Dollar erhalten Unterstützer auf Kickstarter einen Tracker mit 12 Monaten Service inklusive.

Mit der aktuellsten GPS-Technologie ausgestattet ist der widerstandsfähige Tracker nicht nur smart und klein, sondern auch mit einer Batterie ausgestattet, die sich wieder aufladen lässt. Je nach Einstellungen hält diese dann bis zu drei Monate vor. Außerdem ist Magpie wasserfest und lässt sich als Clip überall befestigen – sei es am Schlüsselbund, der kostbaren Aktentasche oder am Halsband des geliebten Haustiers.

Magpie benachrichtigt bei unvorhergesehener Bewegung

Und so einfach funktioniert er: Du musst Magpie nur einmalig mit Deinem Smartphone synchronisieren und kannst es dann an Dingen befestigen, die Dir wichtig sind. Das kann beispielsweise auch der Schulranzen des Nachwuchses sein. Nun kannst Du den Tracker dank der App orten und das in 185 Ländern der Welt, was Magpie zu einem wahrhaft globalen Tracker macht. Doch es gibt auch zusätzliche Einstellungen: So kannst Du beispielsweise bestimmte räumliche Grenzen für das Magpie festsetzen. Bewegst es sich außerhalb dieser Region, bekommst Du eine Nachricht. Ebenso lässt sich – beispielsweise für Dein geparktes Fahrrad – einstellen, dass Du benachrichtigt wirst, wenn der Tracker sich von diesem Fixpunkt wegbewegt.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben