News

MAX Motor Dreams: Kinderbett von Ford simuliert Autofahrt

Dieses Kinderbett von Ford könnte ein echter Segen für Eltern mit Neugeborenen sein.
Dieses Kinderbett von Ford könnte ein echter Segen für Eltern mit Neugeborenen sein. (©Ford 2017)

Nie wieder schlaflose Nächte: Das zumindest scheint das Ziel, das Ford mit seinem Kinderbett MAX Motor Dreams offenbar erreichen möchte – einem Pilot-Projekt, das Säuglingen eine Fahrt im Auto simuliert.

Frischgebackene Eltern können ein Lied davon singen: Im ersten Jahr ihres Neugeborenen bekommen sie meist viel zu wenig Schlaf. Das bestätigt auch eine britische Studie, die belegt, dass Eltern von den empfohlenen acht Stunden im Schnitt nur 5,1 Stunden schlafen. Auf ein Jahr hochgerechnet, fehlen ihnen 1055,6 Stunden bzw. 44 Tage Schlaf!

Ford hörte sich bei Eltern von Neugeborenen um

Automobilhersteller Ford hat sich diese Zahlen zu Herzen genommen und ein Kinderbett entwickelt, das das Fahrgefühl im Auto simuliert. Denn wie viele Eltern wissen: Der Nachwuchs kann noch so aktiv sein – ist er einmal im Auto, fallen die Augen plötzlich zu und der Schlaf setzt ein. Das Kinderbett Max Motor Dreams soll dieses Erlebnis in die heimischen vier Wände holen. "Nachdem wir über viele Jahre mit Müttern und Vätern gesprochen haben, wissen wir, dass sich Eltern von Neugeborenen nichts sehnlicher als eine komplette Nacht Schlaf wünschen", heißt es in der Pressemitteilung von Ford.

 Schlaflose Nächte könnten mit diesem Kinderbett von Ford der Vergangenheit angehören. fullscreen
Schlaflose Nächte könnten mit diesem Kinderbett von Ford der Vergangenheit angehören. (©Ford 2017)

Kinderbett simuliert Autofahrt

Max Motor Dreams verfügt nicht nur über eine bewegliche Liegefläche, die die sanften Autobewegungen simuliert, sondern auch die leisten Motorengeräusche sind zu hören. Lichter am Rand spiegeln die Laternen am Straßenrand wider.

Aufgenommen werden die Geräusche mit der dazugehörigen Smartphone-App. Die Eltern drehen eine Runde mit ihrem Auto und nehmen währenddessen die Motoren- und Umgebungsgeräusche auf. Abends können diese dann in der App aktiviert und dem Säugling durch das Kinderbett vorgespielt werden.

MAX Motor Dreams: Kinderbett als Pilot-Projekt

Bisher war das Kinderbett MAX Motor Dreams von Ford ein Pilot-Projekt für eine spanische Werbe-Kampagne. Da das Interesse allerdings inzwischen sehr groß ist, überlegt Ford nun, das Kinderbett für den Weltmarkt herzustellen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben