News

Mehr Ausdauer und NFC: Sind das die neuen Specs zum Fitbit Charge 3?

Der Fitbit Charge 3 dürfte sich noch eleganter ums Handgelenk schmiegen als der Charge 2.
Der Fitbit Charge 3 dürfte sich noch eleganter ums Handgelenk schmiegen als der Charge 2. (©Fitbit 2018)

Es dauert nicht mehr lange, dann dürfte der brandneue Fitbit Charge 3 vorgestellt werden. Doch noch vorab sind erste Informationen zu den Specs des Fitness-Trackers durchgesickert, die deutlich machen, worin sich der Nachfolger des Charge 2 deutlich unterscheiden dürfte.

Das macht Lust auf mehr: Nachdem erste Bilder zum Fitbit Charge 3 vor einigen Tagen erschienen sind, folgten nun erste Informationen zu den Features, über die der Tracker verfügen wird.

Fitbit Charge 3 mit NFC

Der größte Unterschied des Fitbit Charge 3 zum Vorgänger dürfte die integrierte NFC sein, mit der künftig Fitbit Pay zum bargeldlosen Zahlen genutzt werden kann, wie Android Authority berichtet. Aber: Die Basismodelle werden ohne NFC kommen, nur die Special-Edition-Modelle erhalten dieses Feature.

Die Batterielaufzeit hat sich zudem von 5 auf 7 Tage erhöht und das OLED-Display ist einem Touchscreen gewichen. Und das Beste: Endlich ist der Fitbit Charge 3 wasserdicht – und zwar bis zu 50 Metern Tiefe.

Fitness-Tracker ist leichter geworden

Der Fitbit Charge 3 scheint zudem abgespeckt zu haben, denn statt der 36 Gramm, die noch der Charge 2 auf die Waage brachte, sind es beim neuesten Fitness-Tracker nur noch 29,9 Gramm. Was es jedoch nicht geben wird, ist offenbar ein integrierter GPS-Sensor.

Nicht alles ist anders

Viele Specs des Charge 2 und Charge 3 von Fitbit sind aber auch identisch geblieben. So sind beide Modelle mit einer Lithium-Polymer-Batterie ausgestattet und messen die gleichen Aktivitäten – darunter die Schritte, die zurückgelegte Entfernung, die verbrannten Kalorien, die erklommenen Etagen oder auch die Herzfrequenz.

Präsentation auf der IFA 2018?

So vielversprechend die Specs des Fitbit Charge 3 auch klingen, handelt es sich nach wie vor um Gerüchte. Fitbit selbst hat noch keine offiziellen Informationen dazu herausgegeben. Somit kann auch zum Preis noch nicht allzu viel gesagt werden, allerdings wird ein Preis zwischen 150 und 200 Euro vermutet. Eine offizielle Vorstellung wird auf der IFA 2018 in Berlin erwartet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen