News

Microsoft zeigt: Mannequin Challenge funktioniert auch in AR

Microsoft nimmt an der Mannequin-Challenge teil – und legt die Messlatte hoch.
Microsoft nimmt an der Mannequin-Challenge teil – und legt die Messlatte hoch. (©Youtube/Microsoft HoloLens 2016)

Die Mannequin Challenge erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Nun nutzt Microsoft den Stillhalte-Trend für kreative Werbung und setzt seine Augmented-Reality-Brille Hololens ins richtige Licht.

Footballteams mutieren zu Statuengärten, Highschools sehen aus wie eingefroren und selbst Hillary Clinton macht mit: Die Mannequin Challenge, bei der eine möglichst große Zahl von Menschen wie versteinert herumsteht und dabei gefilmt wird, hat das Internet längst erobert. Klar, dass nun langsam auch Großkonzerne auf den Trend aufmerksam werden. Microsoft beteiligt sich mit einem cleveren Beitrag, in dem die Hololens eine wichtige Rolle spielt.

Unmögliches filmen mit der Hololens

In einem neuen Video gibt der Konzern einen Einblick in seine Büros und führt seine Augmented-Reality-Brille sowie die App Actiongram vor, mit denen die Realität um Hologramme erweitert wird. Deshalb zeigt der Rundgang nicht nur Microsoft-Angestellte, die wie Schaufensterpuppen herumstehen, sondern auch völlig Unmögliches: einen in der Luft hängenden Pfannkuchen zum Beispiel oder einen riesigen Feuer speienden Drachen. Manchmal muss man zweimal hinsehen, um zu entscheiden, was hier echt ist und was Augmented-Reality-Projektion. Steht da vielleicht sogar eine echte Ritterrüstung?

Flaut die Mannequin Challenge langsam ab?

Eines allerdings hat Microsoft vergessen: Während bei vielen Mannequin-Challenge-Videos üblicherweise der Song "Black Beatles" von Sae Sremmurd im Hintergrund läuft, bleibt die Hololens-Vorführung stumm. In den Kommentaren zum Video stößt das einigen Nutzern sauer auf, auch wenn es vor allem mit der rechtlichen Lage zur Verwendung von Musik zusammenhängen dürfte. The Verge äußert unterdessen die Vermutung, dass sich der Trend wohl langsam überlebt hat, wenn die Challenge nun schon für Werbung eingesetzt wird – auch wenn die Hologramme ohne Zweifel beeindruckend sind.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben