News

Mit dem 3D-Drucker Yeehaw drucken Kinder ihr Spielzeug selbst

Der 3D-Drucker Yeehaw richtet sich explizit an Kinder.
Der 3D-Drucker Yeehaw richtet sich explizit an Kinder. (©Youtube/ran cory 2016)

Mit Yeehaw halten 3D-Drucker Einzug ins Kinderzimmer. Die Spielzeugfabrik im Miniformat soll kleinen Kreativen Raum zur Entfaltung geben. Dafür wurde das Gadget besonders kindersicher designt.

Kinder verfügen über eine blühende Fantasie, die sie beim Spielen voll ausleben können. Irgendwie logisch, dass Hersteller von 3D-Druckern sie als neue Zielgruppe für ihre Geräte entdecken – schließlich versprechen die Gadgets absolute kreative Freiheit beim Gestalten von tatsächlich anfassbaren Objekten. Mit Yeehaw gibt es nun einen 3D-Drucker, der sich explizit an Kinder richtet, die damit ihr Spielzeug einfach selbst herstellen können.

Kindersichere Kreativität mit Yeehaw

Über eine zugehörige App stehen dazu über 2000 Druckvorlagen bereit. In einem eigenen Editor können aber auch Pixel für Pixel eigene Kreationen entworfen werden. Gedruckt wird mit farbigem Kunststoff, der auf Spulen aufgewickelt verkauft wird und laut dem Hersteller umweltfreundlich und ungiftig sein soll. Bei einem Gerät, das sich in erster Linie an Kinder richtet, ist die Sicherheit natürlich oberste Priorität. Deshalb steckt die gesamte Drucktechnik in einem komplett geschlossenen Gehäuse, das nur über eine Klappe zugänglich ist. Wird die Klappe während des Druckens geöffnet oder das Gerät gekippt, soll es sich automatisch abschalten, um Verletzungen zu verhindern. Pädagogisch wertvoll: Das Gehäuse ist aus Plexiglas gefertigt und von allen Seiten durchsichtig, sodass man dem neu entworfenen Spielzeug beim Entstehen zusehen kann.

Aktuell wird Yeehaw noch mit einer Crowdfunding-Kampagne finanziert, die ihr gestecktes Ziel aber bereits erreicht hat. Pünktlich zu Weihnachten soll der 3D-Drucker, der zurzeit für 269 US-Dollar erhältlich ist, geliefert werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben