News

Mit dem Rauchen aufhören? Smarte Zigarettenpackung soll helfen

Du möchtest im neuen Jahr mit dem Rauchen aufhören oder zumindest weniger paffen? Damit bist Du nicht allein. Doch schnell siegt im Alltagsstress der innere Schweinehund über die guten Vorsätze. Das soll die smarte Zigarettenpackung FitSmoke ändern.

Sie verschließt nämlich kurzerhand den Zugang zu den Glimmstängeln und öffnet sich nur entsprechend der zuvor in der App getätigten Eingaben.

FitSmoke hält die Kippen unter Verschluss

Und so funktioniert es: Zunächst setzt Du in der dazugehörigen App Dein Profil auf und gibst unter anderem an, wie viele Zigaretten Du am Tag rauchst und wie viel Geld Du für Dein Laster ausgibst. Im nächsten Schritt kannst Du Deine Ziele festsetzen. Den Rest erledigt FitSmoke für Dich. Die App errechnet entsprechend Deiner Eingaben, wie viele Zigaretten Du am Tag rauchen darfst, und öffnet die smarte Schachtel nur zu den entsprechenden Zeiten.

Doch keine Sorge: Wenn Du aufgrund von Stress oder anderen Faktoren unbedingt einen Glimmstängel zur Beruhigung Deiner Nerven brauchst, ist das natürlich möglich. Dazu gibt es einen Notfall-Button auf der App. Allerdings stellt die Anwendung Dir auch eine Alternative bereit: Du kannst Dich auch mit lustigen Spielen ablenken.

Viel Rauch und nichts dahinter?

Die verschlossene Zigarettenschachtel soll laut seiner italienischen Erfinder so langsam den Zigarettenverbrauch reduzieren. Gleichzeitig wird schnorrenden Zeitgenossen und der Neugier des Nachwuchses Einhalt geboten. Um das zu verwirklichen, bemüht sich das Team von Revool Srl derzeit um die Finanzierung auf Kickstarter. Das Finanzierungsziel von 35.000 Euro ist jedoch derzeit noch in weiter Ferne. Auf der Crowdfunding-Plattform können sich Interessenten die smarte Schachtel um 51 Prozent reduziert für 39 Euro sichern. Schon im März soll die FitSmoke sich auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben