News

Mit der iOS-App Garden soll der Kontakt zu Freunden wieder aufblühen

Dank der Garden-App sollen wir uns regelmäßiger Zeit für die Kontaktpflege nehmen.
Dank der Garden-App sollen wir uns regelmäßiger Zeit für die Kontaktpflege nehmen. (©PhotoAlto / Sigrid Olsson / GettyImages 2018)

Facebook soll es uns ermöglichen, mit unseren Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Für Zander Adell, den Schöpfer der Garden-App, reicht ein gelegentliches Like jedoch nicht aus, um eine Freundschaft zu erhalten. Seine Management-App für zwischenmenschliche Beziehungen sei da viel persönlicher.

Angesichts der jüngsten Datenskandals rund um Cambridge Analytica, sucht der eine oder andere Facebook-Nutzer nach einer Alternative zu dem sozialen Netzwerk. Und genau jetzt tritt Garden auf den Plan, eine App, die – auch wenn es der Name zunächst nicht vermuten lässt – nichts mit der Gartenpflege zu tun hat. Stattdessen soll die Anwendung ihren Nutzern helfen, die zarte Pflanze der Freundschaft zu wässern, damit diese nicht eingeht.

Das kann die App

Der Grundgedanke von Garden ist simpel: Regelmäßiger direkter Kontakt führt zu einer wachsenden Freundschaft. Zu diesem Zweck bietet die App die Möglichkeit, ihren Nutzern in festgelegten zeitlichen Abständen (wöchentlich, monatlich, ...) Push-Nachrichten zu senden, die sie daran erinnern, eine bestimmte Person zu kontaktieren. Im Anschluss an das Telefonat oder den Nachrichtenaustausch kann der Nutzer zudem Notizen zum Inhalt des Gesprächs machen. Auf diese Weise kann er oder sie beim nächsten Kontakt direkt an das zuvor Besprochene anknüpfen.

Garden soll sicherer sein

Darüber hinaus verspricht Zander Adell, der einstige CEO des Startups Doorman, dass man das Thema Datenschutz im Zusammenhang mit der Garden-App besonders ernst nähme. Die Daten der Nutzer werden über den Cloud-Anbieter Amazon Web Services (AWS) verwaltet und sicher übertragen, ließ er laut TechCrunch verlauten. Allerdings benötigt die App Zugriff auf alle Smartphone-Kontakte des Nutzers – eine Voraussetzung, die nicht jedem behagen dürfte. Alle, die damit weniger Probleme haben, können die App aktuell kostenfrei für iOS downloaden.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben