News

Nach Galaxy Note 7: Jetzt explodieren Samsung-Waschmaschinen

Nur Samsungs Toplader-Waschmaschinen sind vom Problem betroffen, nicht die Frontlader-Geräte.
Nur Samsungs Toplader-Waschmaschinen sind vom Problem betroffen, nicht die Frontlader-Geräte. (©TURN ON 2016)

Die US-amerikanische Verbraucherschutzbehörde CPSC warnt vor "Sicherheitsproblemen" mit bestimmten Toplader-Waschmaschinen von Samsung. Verschiedene US-amerikanische Kunden haben gegen Samsung eine Sammelklage eingereicht. Angeblich sind ihre Waschmaschinen explodiert. Außerdem werfen sie dem Hersteller vor, Beweise für das Problem vernichtet zu haben.

Als Bomben-Produzent hätte Samsung aktuell weniger Probleme. Nach dem Skandal um explodierende Galaxy Note 7-Phablets muss sich Samsung nun mit verschiedenen Kunden und der US-Behörde CPSC auseinandersetzen, die explodierende Toplader-Waschmaschinen des Unternehmens bemängeln. In einer Sammelklage, die bei einem Gericht im US-Bundesstaat New Jersey eingereicht wurde, werfen betroffene Kunden Samsung vor, "sich aggressiv darum bemüht zu haben, alle Belege über die defekten Maschinen einzusammeln und zu vernichten", wie CNN schreibt. Eine Betroffene berichtet laut BGR, die Explosion der Maschine habe "wie eine Bombendetonation in meinem Ohr" geklungen.

Kunden sollen Schonwaschgang verwenden

Samsung räumte das Problem auf einer dafür eingerichteten Website ein und empfiehlt den Besitzern der potenziell explodierenden Waschmaschinen den Schonwaschgang zu gebrauchen, wenn sie "Bettwäsche, sperrige oder wasserdichte Materialien" waschen. "Beim Gebrauch des Schonwaschgangs wurden bislang keine Probleme gemeldet." Das erinnert an Samsungs Empfehlung für die Note 7-Besitzer, das Gerät nicht über Nacht aufzuladen. Betroffen seien außerdem nur bestimmte Toplader-Waschmaschinen, die zwischen März 2011 und April 2016 hergestellt wurden. Samsung schreibt auch, dass Hunderte von Millionen Waschgängen seit 2011 ohne einen Zwischenfall durchgeführt wurden.

Aktuell keine Rückrufaktion geplant

Im Gegensatz zum Note 7 gibt es aber noch keine Rückrufaktion für die Waschmaschinen. Stattdessen kann man auf der Samsung-Website die Seriennummer seines Geräts eintragen, um zu sehen, ob man betroffen ist. Samsung weist darauf hin, dass man zusammen mit der CPSC an einer Lösung für die betroffenen Kunden arbeite. "Wir werden sobald wie möglich neue Informationen für die Öffentlichkeit auf dieser Website bereitstellen." Bis dahin soll der Schonwaschgang genügen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben