News

Neue CALA-App: Maßgeschneiderte Designer-Kleidung auf Fotobasis

Maßgeschneiderte Kleidung ohne direkten Kontakt zum Schneider, das verspricht CALA.
Maßgeschneiderte Kleidung ohne direkten Kontakt zum Schneider, das verspricht CALA. (©Instagram_cala__ 2017)

Ein neues Start-up scheint auf nichts Geringeres als die Revolutionierung der Modebranche abzuzielen, aber was kann CALA wirklich?

Es klingt nach einer längst überfälligen Idee: Mithilfe einer Smartphone-App laden Kunden verschiedene Ganzkörperfotos in enger Kleidung hoch und CALA liefert innerhalb kürzester Zeit auf den exakten Maßen basierende Designer-Kleidung. Doch die Kunden sind längst nicht die einzigen Nutznießer der neuen Technik.

CALA übernimmt für Designer alle Aufgaben, die "nicht sexy" sind

Einerseits soll es neuen Designern dank CALA leichter und schneller möglich sein, den Einstieg ins Fashion-Business zu schaffen. Andererseits biete das Start-up einen Rundum-Service von den ersten Schritten der Produktion, über den Betrieb des Onlineshops, bis hin zur abschließenden Auslieferung der Designer-Kleidung, erklärt Andrew Wyatt, Co-Gründer von CALA, im Gespräch mit Tech Crunch. "CALA ist dafür gedacht, Designern eine Möglichkeit zu bieten, all den unsexy Kram auszulagern, damit sie sich auf den süßen Teil konzentrieren können: ihre eigentlichen Designs."

So funktioniert die neue App

Aber wie soll das Ganze nun in der Praxis funktionieren? Um sich für den weiteren Bestellprozess vermessen zu lassen, sollen Kunden ihr Smartphone auf dem Boden an die Wand lehnen und dann gemäß der Schritt-für-Schritt-Anleitung durch die App verschiedene Fotos von sich schießen. "Dieses Bodymatching macht schon 95 Prozent der Arbeit aus. Unsere Kleidergrößen basieren nicht auf der traditionellen '2, 4, 6, 8 ...', sondern auf den Menschen, die wir bereits auf unserer Plattform haben." Die von CALA "smart sizes" genannten Basisgrößen könnten dann weiter an die tatsächlichen Maße des jeweiligen Kunden angepasst werden.

So sollen Nutzer auf den Millimeter passende Designer-Kleidung erhalten, bei der es sich auch noch um absolute Unikate handelt, denn große Mengen werden jeweils nicht produziert. Das hat aber natürlich auch seinen Preis, Kleider ab umgerechnet rund 640 Euro oder Jacken für beinahe 1400 Euro sind keine Seltenheit. Dafür erhalten Kunden dann allerdings auch hochwertige Kleidung, die sitzt wie angegossen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben