News

Neue Studie: Fleißige Sitznachbarn steigern die Produktivität

Mit fleißigen Nachbarn geht die Arbeit im Büro laut einer neuen Studie schneller voran.
Mit fleißigen Nachbarn geht die Arbeit im Büro laut einer neuen Studie schneller voran. (©Rawpixel Ltd/Getty Images/iStockphoto/Thinkstock 2017)

Du willst produktiver arbeiten? Dann setz Dich neben jemanden, der besonders fleißig und effektiv ist! Unsere Produktivität wird einer neuen Studie zufolge nämlich ordentlich davon beeinflusst, wer mit uns arbeitet.

Um ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen anzuspornen, lassen sich Unternehmen vom Schlafsaal bis zum Bällebad allerlei einfallen. Es geht aber offenbar auch einfacher: Wie eine neue Studie herausfand, hat der Sitzplan am Arbeitsplatz einen gehörigen Einfluss auf die Produktivität der Arbeitenden.

Durchdachter Sitzplan sorgt für mehr Produktivität am Arbeitsplatz

Das Management-Magazin Harvard Business Review wertete dazu das Arbeitsverhalten einer großen internationalen Technologie-Firma mit 2000 Angestellten aus und unterteilte die Mitarbeiter in verschiedene Gruppen mit unterschiedlich hoher Produktivität und verschiedenen Arbeitsprofilen: "Productive workers" sind schnell, aber nicht so gründlich, "Quality workers" liefern höhere Qualität, brauchen aber länger. Die meisten Menschen liegen in ihrer Performance zwischen beiden Extremen. Ein Vergleich der Arbeitsergebnisse von Sitznachbarn führte zu dem Ergebnis, dass mittelmäßig produktive Menschen mit einem produktiveren Sitznachbarn ihre eigene Produktivität um bis zu zehn Prozent steigerten. Dieser Effekt zeigte sich besonders stark, wenn "productive workers" und "quality workers" nebeneinander saßen – denn sie spornten sich gegenseitig zu höherem Tempo beziehungsweise höherer Qualität an.

Effekt ließ mit der Zeit nach

Leider – und wenig überraschend – gibt es den Effekt aber auch in die andere Richtung: Die Studie identifizierte auch einige "toxic workers", die im Verlauf der Untersuchung wegen ihres aggressiven, übergriffigen oder kriminellen Verhaltens am Arbeitsplatz gekündigt wurden. Sie vergifteten das Betriebsklima, bremsten die Produktivität und übertrugen ihren negativen Einfluss auf ihre Sitznachbarn. Saßen zwei unangenehme Zeitgenossen nebeneinander, steigerte das die Chance einer Kündigung für einen der beiden sogar um 27 Prozent. Auch die positiven Effekte des Sitznachbarn-Tricks sind möglicherweise aber nicht von Dauer: Nach etwa zwei Monaten hatten sich weniger produktive Mitarbeiter offenbar an ihre neuen fleißigen Nachbarn gewöhnt und fielen in ihr altes Tempo zurück.

Falls gerade kein fleißiger Sitznachbar parat ist: Zu dauerhaft mehr Produktivität verhelfen Dir diese Tipps und Tricks!

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben