News

Neuer Smart-Screen von GE macht Deine Küche zum Kontrollzentrum

Mit dem neuen Smart-Hub wird Deine Küche zur Kommandozentrale.
Mit dem neuen Smart-Hub wird Deine Küche zur Kommandozentrale. (©GE Appliances, a Haier company 2018)

In der Küche kann man nur kochen? Von wegen! Dank eines neuen Smart-Screens von Technikhersteller GE wird der Lieblingsraum vieler Menschen nun auch noch zur reinsten Kommandozentrale. Während das alleine noch nicht so besonders wäre, besitzt das neue Hub gleich mehrere ganz spezielle Features.

Während Samsung und LG auf der CES 2018 fleißig ihre smarten Kühlschränke mit Alexa- und/oder Siri-Integration vorstellen und so das Küchengerät zur verkappten Steuerzentrale updaten, hat sich GE für einen vollkommen anderen Ansatz entschieden. Der Technikhersteller hat gerade einen Smart-Screen vorgestellt, der über dem Herd angesiedelt ist – und neben diversen anderen Features auch gleich noch als Dunstabzugshaube fungiert.

Der Herdbereich als Entertainment-Center

Unter anderem ist das neue Kitchen-Hub von GE mit gleich zwei Kameras ausgestattet: eine an der Front, für den kleinen Livechat während des Kochens und eine Zweite an der Unterseite. Die soll den Herd im Auge behalten und so nicht nur dabei helfen, Deine aktuellen Küchenkunstwerke noch einfacher mit aller Welt zu teilen, sondern etwa auch für Online-Kochkurse und Ähnliches eingesetzt werden können.

Apropos Kochkurse: Von dem smarten Bildschirm aus haben Nutzer natürlich auch Zugriff auf Rezepte und Anleitungsvideos. Dank Kalenderintegration behältst Du stets den Überblick. Und wenn doch mal Langeweile aufkommt, kannst Du das Kitchen-Hub auch für Filme und Musik "zweckentfremden" – dank integrierter Lautsprecher.

Die Küche als Zentrum des Smart Homes

Als Teil der Haier-Gruppe hat GE mit seinen neuen smarten Geräten zudem Zugriff auf die Smart-Life-Platform U+ . Das sorgt dafür, dass Du von dem smarten Bildschirm aus auch sämtliche anderen kompatiblen Smart-Gerätschaften Deines Zuhauses kontrollieren kannst. Dabei ist es egal, ob sie von GE, Haier oder einem anderen Hersteller stammen, heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung.

Dafür musst Du nicht mal einen der integrierten Buttons drücken. Der in den Smart-Screen integrierte Sprachassistent Geneva versteht sich nämlich mit Alexa und dem Google Assistant, sodass Du alles per Sprachbefehl erledigen kannst. Allen, die es jetzt kaum erwarten können, sich nach dem smarten Kitchen-Hub umzusehen, sei verraten: Der Verkaufsstart ist für Herbst 2018 geplant und preislich soll der schlaue Bildschirm bei 600 US-Dollar (rund 500 Euro) liegen.

Neuigkeiten von der CES 2018
Alle News und Neuvorstellungen von der CES 2018 findest Du auf unserer Themenseite zur Messe.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen