News

Nie mehr kalte Füße dank +Winter-Einlegesohlen mit Bluetooth

Eine ferngesteuerte Heizdecke im Schuh? Ja, bitte! Die smarten +Winter-Einlegesohlen sind per Bluetooth regelbar und klingen wie das logischste Mittel gegen kalte Füße im Winter.

Nicht nur Wintersportler kennen das Problem: In der kalten Jahreszeit frieren zuerst die Füße und kurz darauf auch der Rest des Körpers. Während man sich von Kopf bis Knöchel immerhin noch nach dem Zwiebelprinzip mehrfach einwickeln kann, ist an den Füßen je nach Schuhwerk nicht einmal Platz für ein zweites Paar dicke Socken. Wenn selbst gefütterte Einlegesohlen nicht mehr ausreichen, könnten die neuen +Winter-Sohlen der Schweizer Firma Plus T die Lösung sein.

Smarte Sohle gegen kalte Füße

Die gelben Wunderdinger sind nicht dicker als herkömmliche Einlegesohlen und haben es dennoch in sich: Heizspiralen in der Spitze wärmen die Zehen auf eine einstellbare Temperatur. Gesteuert wird das smarte Gadget über eine Smartphone-App, die per Bluetooth mit den Sohlen verbunden ist. Sensoren erkennen, wenn sich der Träger fortbewegt, und starten oder stoppen den Heizvorgang automatisch. Die Batterie steckt im Fersenteil, wird über ein Ladepad kabellos aufgeladen und soll bis zu fünf Stunden Wärme spenden können. Wasserdicht sind die +Winter-Sohlen natürlich ebenfalls.

Mit einer Kickstarter-Kampagne versucht Plus T zurzeit, seine smarten Einlegesohlen in den USA auf den Markt zu bringen. Europa kommt bereits jetzt in den Genuss des Gadgets gegen kalte Füße: Auf der Herstellerwebsite ist ein Paar Bluetooth-Sohlen samt Ladegerät zum Preis von 139 Euro erhältlich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben