News

Piggyback Driver: Kinder steuern mit smartem Helm ihre Eltern

Purzelbäume, Versteckenspielen und Huckepack: Der Nachwuchs hält seine Eltern ganz schön auf Trapp. Ein neuartiger Helm verspricht, diesen Spaß für Groß und Klein zu erhöhen.

Hinter dem Namen Piggyback Driver, zu deutsch etwa Huckepack-Fahrer, verbirgt sich ein Helm. Doch er ist nicht zum Schutz der Kinder gedacht, sondern wird von einem der Elternteile aufgesetzt. Der Dreikäsehoch auf den Schultern steuert Mama und Papa dann über Griffe am Helm, wie Mashable berichtet.

Kind fährt auf den Schultern von Mama oder Papa

Auf diese Weise fahren die Kinder laut Erfinder quasi ihre Eltern. Damit der "Fahrer" auch mitbekommt, wo es langgehen soll, gibt es innerhalb des Helmes Vibrationen. Sie geben den Erwachsenen die Richtung an und passend dazu leuchten LED-Lichter an den Seiten des Helmes wie ein Blinker. Auch misst der Piggyback Driver das Tempo: Je schneller Du mit Deinem Kind unterwegs bist, desto schneller blinken seine Leuchten. Doch damit ist der Spaß nicht vorbei: Zum Spielen haben die frechen Racker auch noch zwei Knöpfe auf dem Helm zur Verfügung. Einen Turboknopf und eine Hupe, die die Umwelt mit Licht und Geräuschen auf sich aufmerksam machen.

Piggyback Driver ist noch nicht auf dem Markt

Noch ist der Helm nur ein Entwurf, doch die Erfinder aus dem Designstudio Party New York sind auf ihrer Website auf der Suche nach Partnern und Mitarbeitern, die ihnen dabei helfen können, einen Prototyp zu bauen. Ob das von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten. So lange sagt einem der Nachwuchs bestimmt auch ohne den Piggyback Driver, wo es langgehen soll.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben