News

"Pokémon Go"-Spieler haben 200.000-mal die Erde umrundet

8,7 Milliarden Kilometer wurden auf der Jagd nach Pokémon weltweit zurückgelegt.
8,7 Milliarden Kilometer wurden auf der Jagd nach Pokémon weltweit zurückgelegt. (©YouTube / Pokémon Go )

In 80 Tagen um die Welt? Den Romanfiguren von Jules Verne sind die Nutzer der App "Pokémon Go" einige Schritte voraus. Seit die App im Juli auf den Markt gebracht wurde, haben sie auf der Jagd nach Pikachu und Co. rund 8,7 Milliarden Kilometer zurückgelegt.

Die App "Pokémon Go" funktioniert nach einem einfachen Spielprinzip: Über das Smartphone werden kleine virtuelle Tierwesen in realen Umgebungen gefangen – und das fördert offensichtlich die Bewegungsfreude der User. Auf der Suche nach den kleinen Tierchen begaben sie sich auf diverse Spaziergänge und sogar ganze Reisen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

"Pokémon Go" gut für die Fitness?

Niantic Labs, die Firma, die "Pokémon Go" auf den Markt gebracht hat, veröffentlichte ein Video, das die zurückgelegten Kilometer der "Pokémon Go"-Spieler ins Verhältnis setzt. Demnach haben die User zusammen schon 200.000-mal die Erde umrundet. Ein durchschnittliches Passagierflugzeug würde für die Bewältigung einer solchen Strecke übrigens etwa 1.000 Jahre benötigen.

Nicht nur die Pokémon-Fans zeigen sich begeistert von dem Spiel, auch Kardiologen loben die Spiele-App. Wie die American Heart Association berichtete, bringe "Pokémon Go" seine Spieler auch im wahren Leben dazu, sich zu bewegen. Das sei eine echte Verbesserung gegenüber stereotypischen Games, bei denen die Menschen in der Regel nur vor dem Bildschirm sitzen.

"Pokémon Go" weiterhin erfolgreich

Zu Peak-Zeiten spielten täglich 25 Millionen User weltweit "Pokémon Go". Ein Sprecher von Niantic Labs bestätigte gegenüber Mashable, dass die App zwischen Juli und November mehr als 600-Millionen-mal heruntergeladen wurde. Bereits im September hatte das Unternehmen einen Kilometerzwischenstand bekanntgegeben: 4,6 Milliarden Kilometer hatten die "Pokémon Go"-Spieler da schon auf dem Tacho hätten. Das zeigt, dass die User auch in den vergangenen drei Monaten fleißig auf der Suche nach den virtuellen Tierchen waren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben