News

Reise-App Kayak weiß dank AR, ob Dein Handgepäck mit ins Flugzeug darf

Passt der Rollkoffer in die Handgepäck-Ablage? Dank AR-App kennst Du die Antwort schon vor dem Boarding.
Passt der Rollkoffer in die Handgepäck-Ablage? Dank AR-App kennst Du die Antwort schon vor dem Boarding. (©GettyImages / Hero Images 2018)

Jeder Flugreisende kennt das Problem: Die vorgegebenen Maße für das Handgepäck sind von Airline zu Airline unterschiedlich. Ist die Tasche oder der Rollkoffer beim Boarding dann zu groß, sind Stress und Extrakosten vorprogrammiert. Die beliebte Reise-App Kayak soll Abhilfe schaffen, denn sie verrät Dir nun mittels AR-Technologie schon vor Reiseantritt die genauen Maße Deines Gepäckstücks.

Die schlechte Nachricht vorweg: Vorerst kommen nur Nutzer von Apple-Geräten in den Genuss des neuen AR-Features der Kayak-App, denn die Anwendung nutzt Apples ARKit-Technologie, um Dein Handgepäck unter die Lupe zu nehmen. Dabei tut die Anwendung durchaus mehr, als bloß das Maßband zu ersetzen.

So arbeitet das neue AR-Feature

Um Dein Handgepäck vermessen zu lassen, öffnest Du in der iOS-App zunächst die Flugsuche. Dort wählst Du das neue Gepäck-Mess-Tool aus. Daraufhin fordert Dich die App auf, vorab allein den Boden zu scannen, um die AR-Funktion zu kalibrieren. Anschließend bewegst Du die Smartphone-Kamera um Dein Gepäckstück herum, damit die App die Maße erfassen kann. Als Ergebnis wird Dir die exakte Länge, Breite und Höhe des Handgepäcks angezeigt.

Aber das ist noch nicht alles. In der App sind laut Angaben des Unternehmens auch alle aktuellen Handgepäck-Bestimmungen der verschiedenen Fluggesellschaften hinterlegt, sodass Du sofort weißt, ob Dein Gepäckstück die speziellen Anforderungen erfüllt.

Nicht nur beim Handgepäck nützlich

Das neue Feature der Kayak-App, das mit dem Release von iOS 12 bereitgestellt wurde, ist nur eines von vielen Smartphone-Tools, die sich mittlerweile der AR-Technologie bedienen. So brachte erst Anfang des Jahres ein Möbelhersteller eine AR-App heraus, mit der die Kunden ihre heimischen vier Wände probeweise virtuell einrichten können, bevor sie sich die Möbel tatsächlich anschaffen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben