News

Roboter starten Essenslieferungen in den USA

Roboter
Roboter (©Starship Technologies 2017)

Hersteller Starship Technologies hat es geschafft: Ab Februar sollen seine ersten autonom fahrenden Roboter losrollen und hungrige Kunden mit leckerem Essen beliefern.

Das nötige Geld für die Produktion der Roboter hatte Starship Technologies schnell zusammen. Über 17,2 Millionen US-Dollar sammelten die Entwickler für die Produktion. Nach ersten Testläufen sollen die knapp 15-Kilogramm schweren Roboter nun Anfang Februar loslegen, wie Popsci berichtet.

High-Tech-Essenslieferant auf sechs Rollen

Der erste Tag soll dabei als öffentlicher Testlauf dienen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Mitarbeiter begleiten die auf sechs Rädern fahrenden Roboter, um mögliche Probleme aufzudecken. Dabei ist der mechanische Lieferbote ziemlich gut gewappnet: Er verfügt über neun Kameras, einen 360-Grad-Schallsensor und einen starken Prozessor zur Verarbeitung der Daten. Die Kombination soll in Zusammenspiel mit dem GPS-Sensor dafür sorgen, dass mögliche Hindernisse schnell erkannt und vermieden werden.

Bekommen Roboter auch Trinkgeld?

Trotz der verbauten High-Tech ist der Einsatzradius erst mal nur sehr gering: Knapp 4,8 Kilometer beträgt der Radius, in dem der Roboter einsetzbar ist. Das maximale Tragegewicht liegt bei 9 Kilogramm, was allerdings für die meisten Essenbestellungen absolut ausreichen sollte. Für Kunden kostet die Anlieferung per Roboter übrigens keine Extra-Gebühr: Schließlich hat der Roboter ja die selbe Funktion wie ein menschlicher Lieferant. Bleibt nur die Frage, ob man einem Liefer-Roboter auch Trinkgeld geben sollte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben