News

Roher Fisch im Brötchen: Der Sushi-Burger ist geboren!

Der Sushi-Burger: Wer möchte da nicht reinbeißen?
Der Sushi-Burger: Wer möchte da nicht reinbeißen? (©Twitter/tamaki_0608 2016)

Gefühlt täglich laufen einem wieder neue Burger-Kreationen über den Weg. Im heutigen Menü: der Sushi-Burger. Was beim ersten Hören zwar nicht spektakulär, aber essbar klingt, könnte dem geneigten Gourmet im Halse stecken bleiben.

Statt der feinen Reisrollen mit einer Füllung von rohem Fisch steckt im Sushi-Burger nämlich gleich ein ganzes Fischfilet zwischen dem Brötchen. Das wäre ja vielleicht halb so schlimm, doch wie es sich für Sushi gehört, ist der Fisch natürlich roh. Damit die kulinarische Neukreation aus Japan aber auch den Namen Sushi-Burger verdient, kommt dazu Sushi-Essig-Reis und eine Mayo-Wasabi- Soße – lecker?

Roher Fisch im Brötchen

Erfunden hat die wagemutige Neuinterpretation eines Burgers natürlich ein japanisches Sushi-Restaurant. Im "Sushiro" kann jeder, der sich traut, in den sogenannten "Saba Burger" beißen. Saba heißt übersetzt Makrele und das rohe Filet ist tatsächlich der Hauptbestandteil des Sushi-Burgers. Doch wird aus einer rohen Makrele wirklich dank Reis und Wasabi ein Sushi im Burger? Wir wagen das zu bezweifeln.

Bisher sind die Reaktionen auf den Sushi-Burger wohl gemischt, wie Kotaku berichtet: "Einige sagen, er ist gut, während andere sagen, dass er das nicht ist. Wenn Du Sushi und Kohlenhydrate magst, könntest Du es mögen." Eine nette Werbestrategie, doch dass sich der Sushi-Burger auch hierzulande durchsetzen wird, ist wohl mehr als unwahrscheinlich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben