News

Runde Sache: Der Motiv-Ring findet in Zukunft sogar Dein Smartphone

Der Motiv-Ring findet in Zukunft bei Bedarf auch Dein Handy.
Der Motiv-Ring findet in Zukunft bei Bedarf auch Dein Handy. (©Facebook/motiv 2018)

Der Motiv-Ring wird immer smarter. Ein neues Update bringt jetzt nicht nur bessere Alexa-Unterstützung, sondern sorgt sogar dafür, dass das Wearable Dich beim Wiederfinden Deines verschwundenen Smartphones unterstützt. Und das sind nicht die einzigen guten Nachrichten.

Es ist erst knapp zwei Monate her, dass die Macher des Motiv-Rings ihrem smarten Wearable das letzte Update verpasst haben. Mit dem hatte seinerzeit nicht nur erstmals ein Alexa-Feature auf dem Ring Einzug gehalten, auch Android-Nutzer kamen damit endlich in den Genuss des zuvor nur mit iOS kompatiblen Rings.

Der Motiv-Ring hat den Dreh raus

Und nun wird Motiv noch smarter. Hast Du beispielsweise (mal wieder) Dein Smartphone verlegt, hilft der Ring Dir in Zukunft ganz einfach dabei, es wiederzufinden. Vorausgesetzt, es befindet sich in Bluetooth-Reichweite. Einfach ein paar Mal schnell den Ring am Finger gedreht und schon beginnt das verbundene Smartphone, für 60 Sekunden zu vibrieren und zu klingeln.

Erweiterter Alexa-Support landet in der App

Auch der im April ausgerollte Alexa-Support des Motiv wird mit dem neuen Update noch besser. Konnten Nutzer sich mit dem App-Feature zunächst nur Fragen zum Daten-Synch und der Herzfrequenz beantworten lassen, weiß der Smart-Home-Assistent ab sofort noch besser Bescheid.

So können Nutzer sich nun auch Infos zu aktiven Minuten, verbrannten Kalorien, Schrittzahl und Schlafdaten von Alexa ansagen lassen. Auch tiefer gehende Fragen zu Ernährung und Fitness sollen nun laut Wareable beantwortet werden können. Und wer das alles nicht nur selbst wissen, sondern auch mit Familie und Freunden teilen möchte, hat dazu ab sofort über Motivs Inner-Circle-App ebenfalls die Möglichkeit.

Immer mehr Apps verstehen sich mit dem Motiv-Ring

Zusätzlich können Nutzer ihre mit dem Motiv-Ring gesammelten Daten ab sofort mit drei weiteren Fitness-Apps synchronisieren. Wie das Unternehmen verkündete, wurden neue Partnerschaften mit Pear Sports, Plus3 und Lindora eingegangen, die dazu führen, dass die mit dem Wearable gesammelten Informationen in die Workouts und Wellness-Programme der Apps integriert und zur Personalisierung herangezogen werden können.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben