News

RunIQ: New Balance bringt Smartwatch für Läufer heraus

Die New Balance RunIQ wurde gemeinsam mit Läufern für Läufer entwickelt.
Die New Balance RunIQ wurde gemeinsam mit Läufern für Läufer entwickelt. (©NewBalance 2017)

So viele neue Smartwatches gibt es auf der CES 2017 tatsächlich nicht. Die RunIQ der bekannten Sportmarke New Balance bildet da eine der wenigen Ausnahmen. Die smarte Laufuhr mit GPS und Herzfrequenzsensor wurde gemeinsam mit Läufern für Läufer entwickelt. Technische Unterstützung leisteten u.a. Intel, Google und Strava.

New Balance ist bisher für Sportschuhe und Sportkleidung bekannt. Jetzt will die Marke allerdings auch im Wearable-Markt angreifen. Das ist so weit nichts Ungewöhnliches, immerhin bieten auch Unternehmen wie Adidas, Nike oder Under Armour Produkte wie Fitness-Tracker oder Laufuhren an. Da Sportmarken bei der technischen Umsetzung allerdings Unterstützung benötigen, holte sich New Balance unter anderem Intel, Google und Strava mit ins Boot. Das Ergebnis, die New Balance RunIQ, lässt sich derzeit auf der CES 2017 in Las Vegas bewundern.

New Balance RunIQ: Mix aus Laufuhr & Smartwatch

Geht es nach dem Hersteller, soll RunIQ nicht nur beim Sport, sondern auch als Accessoire im Alltag getragen werden. Ihren Fokus legt die wasserdichte Smartwatch, die Benachrichtigungen vom Smartphone via Wi-Fi oder Bluetooth empfängt, jedoch auf sportliche Performance. Läufer können Trainings oder Wettkämpfe per GPS mittracken und ihre Herzfrequenz beim Sport dank integriertem Pulsmesser direkt am Handgelenk verfolgen. Einige Features, wie ein physischer Runden-Knopf oder eine Intervalltrainingsfunktion, richten sich ebenfalls speziell an Laufsportler.

Google liefert Musikfunktion

Die Google-Kooperation äußert sich in Form einer Offline-Nutzung von Google Music. Die New Balance RunIQ kann also auch Musik abspielen, wenn das Smartphone während des Trainings zu Hause bleibt. Dafür bietet die Sportmarke übrigens auch gleich die passenden Bluetooth-Kopfhörer namens PaceIQ mit Sound von Jabra an. Die Akkulaufzeit gibt New Balance mit rund 24 Stunden als Smartwatch beziehungsweise 5 Stunden bei dauerhafter GPS-Nutzung an. Das ist nicht gerade viel, wenn man berücksichtigt, dass die RunIQ am 1. Februar zum Preis von 299,99 US-Dollar in den Handel kommen wird. Preis oder Termin für den Marktstart in Deutschland verriet das Unternehmen noch nicht.

Neueste Artikel zum Thema 'CES 2017'

close
Bitte Suchbegriff eingeben