News

Samsung präsentiert Gear Fit2 und Kopfhörer Gear IconX

Die Gear IconX sind völlig kabellose In-Ear-Kopfhörer.
Die Gear IconX sind völlig kabellose In-Ear-Kopfhörer. (©Samsung 2016)

Samsung hat das Fitnessarmband Gear Fit2 und den kabellosen In-Ear-Kopfhörer Gear IconX präsentiert. Beide Geräte sind für sportliche Aktivitäten gedacht, so unterstützen die Bluetooth-Kopfhörer das Fitness-Tracking. Das Gear Fit2 erscheint am 10. Juni und die Gear IconX im dritten Quartal 2016.

Die Gear IconX-Kopfhörer sind wohl das innovativere Produkt unter Samsungs neuen Wearables für Fitness-Fans, die der Hersteller nun vorgestellt hat. So kommen die Bluetooth-In-Ears ganz ohne Kabel aus und werden aktiviert, wenn man sich die beiden Ohrhörer in die Ohren steckt. Die Kopfhörer isolieren von Außenlärm und bieten einen Modus, um Geräusche durchzulassen. Um die Musik zu steuern, Lieder zu überspringen und die Lautstärke zu regulieren, tippt und wischt man auf den Ohrhörern. Eine App auf dem Android-Smartphone dient der Verwaltung, auf iOS-Geräten funktionieren die Gear IconX allerdings nicht.

Gear IconX: Kopfhörer & Fitness-Tracker

Obendrein sind in den In-Ears einige Fitnesssensoren verbaut, um den Herzschlag, die zurückgelegte Distanz und die verbrannten Kalorien zu messen. Eine Stimme hält den Nutzer über den Trainingsstand auf dem Laufenden. Die Gear IconX lassen sich durch Aufsätze in drei verschiedenen Größen anpassen. Die Bluetooth-Kopfhörer haben allerdings einen Nachteil, wie The Verge berichtet. So reicht die Akkulaufzeit nur für eineinhalb Stunden aus, wenn man Musik via Bluetooth streamt, und für dreieinhalb Stunden, wenn man sie vom internen 4 GB-Speicher abspielt.

Gear Fit2 bekommt mehr Fitnesssensoren

fullscreen
Das Gear Fit2 ist das neue Fitnessarmband von Samsung mit einigen Upgrades. (©Samsung 2016)

Im Vergleich dazu wirkt das Fitnessarmband Gear Fit2 fast schon konservativ. Immerhin sind nun mehr Fitnesssensoren verbaut, darunter ein Pulsmesser (HRM) und GPS zur Messung der zurückgelegten Distanz. Außerdem bietet auch Gear Fit2 einen Musik-Player, sodass man beim Joggen nicht zusätzlich ein Smartphone mitnehmen muss.

Der gebogene Super-AMOLED-Touchscreen zeigt den Fitnesserfolg an. Dank des Auto Activity Trackers wird das Armband durch das Anlegen aktiviert und misst eigenständig die Daten, ob man läuft, Fahrrad fährt oder rudert. Das Armband lässt sich mit einem Smartphone via S-Health-App verbinden, wo der Fitnessfortschritt angezeigt wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben