News

Schafe zählen war gestern: Wearable DreamOn lässt Dich besser schlafen

Kein langes Hin- und Herwälzen am Abend mehr, stattdessen schnell ein- und ruhig durchschlafen: Diesen Traum soll DreamOn wahr werden lassen. Das neue Wearable kann auf natürlichem Wege den individuellen Schlaf-Prozess beschleunigen – indem es das Hirn austrickst.

Das Gerät, das einer eng anliegenden Armbanduhr gleicht, arbeitet mit niederfrequenten taktilen Reizen. Heißt: DreamOn gibt leichte Impulswellen an die Haut ab, die die langsamen Gehirnwellen beim Tiefschlaf imitieren. Damit regt das Wearable das Gehirn des Nutzers an, dieses Signal nachzuahmen. Infolgedessen schläft der Nutzer entspannter ein und gelangt schneller von der ersten leichten Schlummer-Phase in die erholsame Tiefschlaf-Phase. Negative Nebenwirkungen soll es bei dem Gerät – anders als bei Schlaftabletten – nicht geben.

Schlaf-Tracking inklusive

Natürlich dokumentiert DreamOn die Fortschritte seines Users auch. Die zugehörige Smartphone-App bereitet die Daten des integrierten Schlaf-Trackers anschaulich auf. Dieser überwacht laut Business Journal unter anderem die geschlafenen Stunden, Schlafphasen sowie die Wachphasen. Zudem bietet die App Anleitungen für Meditationsübungen, verschiedene entspannende Klangabfolgen und ähnliche Tools, die den Schlaf noch weiter verbessern sollen.

Ein Crowdfunding-Traum wird wahr

Die DreamOn-Entwickler von Pulsewear können derweil bereits ruhig schlafen: Ihre Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo war erfolgreich. Sie ist schon jetzt zu über 200 Prozent finanziert. Wer noch schnell zugreifen will, kann sich sein Wearable für 129 US-Dollar sichern. Umgerechnet entspricht dies etwa 110 Euro. Bereits im Januar 2019 soll das Gadget dann in den Schlafzimmern weltweit Einzug halten. Etwa zur gleichen Zeit soll DreamOn auch im Handel landen, wo das Wearable dann wiederum für knapp 200 Dollar zu erstehen sein wird.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben