News

Smalt: Jetzt werden sogar Salzstreuer smart!

Es hat einen Grund, dass Smalt optisch nicht an einen üblichen Salzsteuer erinnert.
Es hat einen Grund, dass Smalt optisch nicht an einen üblichen Salzsteuer erinnert. (©Facebook/mysmalt 2017)

Dass Salzstreuer im Smart Home eine größere Rolle spielen könnten, kommt für viele bestimmt überraschend. Doch genau das verspricht der Salzstreuer Smalt, der schon in seinem Namen "smart" mit "Salt" verbindet. Doch natürlich kann das Gadget noch viel mehr als würzen.

Smalt soll das smarte Herzstück für den Essbereich werden, so der kalifornische Hersteller Herb & Body auf der offiziellen Website – denn es sorgt für Musik, Stimmung und die nötige Würze.

Salzstreuer mit Stimmungslicht und Lautsprecher

Und diese Dinge bietet Smalt: Du kannst das Gerät dank Bluetooth mit Deinem Smartphone verbinden und Musik abspielen. Zusätzlich besitzt Smalt ein farbwechselndes Stimmungslicht, das ein passendes Ambiente für jeden Anlass kreiert. Und schließlich kannst Du mit dem Streuer natürlich auch Speisen salzen – doch offenbar auf eine lustige, interaktive Weise. Damit ist Smalt tatsächlich Salzstreuer, Bluetooth-Speaker und Stimmungslicht in einem. Als Einsatzort für Smalt ist nicht nur der Esstisch vorgesehen, auch Veranda, Dachterrasse oder der Park sollen von dem interaktiven Gerät profitieren.

Smalt muss noch finanziert werden

Herb & Body möchte gewöhnliche Küchengeräte wie Salzstreuer, die Menschen seit Jahrhunderten benutzen, in eine "Erfahrung für die Sinne" verwandeln. Auf dem Markt ist der Salzstreuer fürs Smart Home noch nicht, doch laut Mashable soll sich das Gadget ab dem 15. Juni auf der Crowdfunding-Website Indiegogo um eine Finanzierung bemühen. Wie viel Smalt hier kosten soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben