News

Smart Buckle: Diese Schnalle macht jede Uhr zum Fitness-Tracker

Kaum zu unterscheiden: Die Smart Buckle sieht aus wie ein normaler Armbanduhrverschluss.
Kaum zu unterscheiden: Die Smart Buckle sieht aus wie ein normaler Armbanduhrverschluss. (©Gooseberry 2017)

Du hättest gerne einen Fitness-Tracker, hängst aber an Deiner klassischen Armbanduhr? Mit Smart Buckle soll es zukünftig möglich sein, beides zu verbinden. Die smarte Schnalle kann jede Armbanduhr in einen Fitness-Tracker umzuwandeln. Und das ganz ohne an der lieb gewonnenen Optik etwas zu verändern.

Zumindest eine ganze Menge Unterstützer auf Kickstarter scheinen von Smart Buckle überzeugt zu sein. Das gesetzte Finanzierungsziel von 25.000 US-Dollar hat die smarte Schnalle bereits weit hinter sich gelassen – und die Aktion läuft noch.

Smart Buckle: Smartes Upgrade für die Lieblingsuhr

Hersteller Gooseberry preist sein neues Produkt als die erste smarte Schnalle an, die mit wenigen Handgriffen aus einer herkömmlichen Armbanduhr einen Fitness-Tracker macht. Dazu wird lediglich die vorhandene Schnalle mit der Smart Buckle ersetzt.

Doch das ist noch längst nicht alles: Die eigene Uhr soll mithilfe von Smart Buckle zu einem genaueren Tracking-Ergebnis gelangen, als die meisten "echten" Fitness-Tracker, die derzeit auf dem Markt zu haben sind. "Smart Buckle ist der genaueste Fitness-Tracker auf dem Markt und sammelt absolut genau Schrittzahl, Tempo, Kalorien, Distanz und Aktivitätszeitraum", heißt es auf Kickstarter.

Fitness-Tracker-Schnalle ist mit Google Fit und Apple Health kompatibel

Um die Daten, die Smart Buckle sammelt, auswerten zu können, muss die Schnalle mit der von Gooseberry bereitgestellten iOS oder Android-App synchronisiert werden. Alternativ kann sie auch mit Google Fit oder Apple Health gekoppelt werden. Ist kein Smartphone in Reichweite, speichert der Miniatur-Fitness-Tracker Daten für bis zu zwei Wochen intern, und synchronisiert sich bei der nächsten Gelegenheit automatisch mit der gewählten App.

Ebenfalls interessant: Eine Akkuladung soll bei einer durchschnittlichen täglichen Nutzungsdauer von acht bis 10 Stunden für immerhin gut eine Woche ausreichen. Aufgeladen ist Smart Buckle dann laut Hersteller in etwa 60 Minuten.

Ab August soll die smarte Schnalle an die ersten Kickstarter-Backer ausgeliefert werden. Jetzt noch zu unterstützen lohnt sich für Interessierte dabei vor allem preislich: Derzeit ist die Smart Buckle auf der Crowdfunding-Plattform noch ab 39 US-Dollar (ca. 34 Euro) zu haben, der reguläre Verkaufspreis soll später bei 99 Dollar (ca. 86 Euro) pro Stück liegen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben