News

Smarter KFC mit Baidu-Technik weiß, was Du essen möchtest

KFC weiß bald, was Du essen willst, bevor Du es selbst weißt.
KFC weiß bald, was Du essen willst, bevor Du es selbst weißt. (©picture alliance / dpa 2016)

Werden Schnellrestaurants bald noch schneller? Baidu, das "Google Chinas", hat sich mit der US-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) zusammengetan. In Peking sollen die beiden Firmen ein smartes Restaurant planen, das unter anderem Kunden ihre Wünsche am Gesichtsausdruck ablesen können soll.

Nach den Handys und dem Zuhause werden anscheinend auch die Einkaufsmeilen smart. Auf das kürzlich vorgestellte Amazon Go folgt nun der Fast-Food-Gigant KFC, der laut dem US-Nachrichtenportal TechCrunch zusammen mit Suchmaschinenanbieter Baidu ein smartes Restaurant eröffnen möchte.

KFC und Baidu erkennen die Launen ihrer Kunden

Geplant ist demnach, dass KFC mittels Technik zur Gesichtserkennung errät, was eintretende Kunden wohl essen möchten. So sollen passgenaue Empfehlungen gerade für unentschlossene Kunden möglich werden. Die Baidu-Technik analysiert unter anderem, in welcher Stimmung Kunden sind, wie alt sie sind sowie welches Geschlecht sie haben. Um die KFC-Kundschaft bei Laune zu halten, soll es in den smarten Restaurants außerdem Augmented-Reality-Spiele geben.

Burger für junge Männer, Haferflocken für ältere Damen

Beispiele für Essensempfehlungen nennt Suchmaschinenanbieter Baidu TechCrunch zufolge in einer Pressemitteilung. Einem männlichen KFC-Kunden Anfang 20 etwa würde das smarte Restaurant ein Mittagsmenü bestehend aus Hähnchenburger, Chicken Wings und Cola vorschlagen. Kommt eine Mittfünfzigerin morgens in den smarten Pekinger KFC, empfiehlt die Baidu-Technik hingegen Porridge und Sojamilch zum Frühstück.

Bei Stammgästen soll sich die Software darüber hinaus merken können, was sie zuletzt bestellt haben. Dass Kunden immer wieder zu KFC China gehen, selbst wenn dort Daten über sie gespeichert sind, ist laut TechCrunch nicht unwahrscheinlich – immerhin schmecke das Essen dort weitaus besser als in den nordamerikanischen Filialen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben