News

SmartHalo: Dieses Device macht jedes Bike zum Fitness-Tracker

Ein ganz normales Fahrrad verwandelt sich dank SmartHalo in ein smartes Bike.
Ein ganz normales Fahrrad verwandelt sich dank SmartHalo in ein smartes Bike. (©CycleLabs 2017)

SmartHalo verwandelt jedes beliebige Fahrrad in ein Smart-Bike und einen Fitness-Tracker zugleich. Das Gadget wird einfach auf der Lenkergabel fixiert und eröffnet Nutzern damit die schöne neue Welt der intelligenten Outdoor-Technik. Und jetzt dürfen sich Vorbesteller auch endlich über eine Auslieferung des smarten Device freuen ...

Eigentlich sollte die Auslieferung des SmartHalo für Vorbesteller via Kickstarter bereits im Mai 2016 erfolgen. Im August 2017 verkündete Hersteller CycleLabs nun endlich, dass alle Kickstarter-Einheiten verschickt wurden. Somit kommen als Nächstes die Kunden der firmeneigenen Homepage an die Reihe.

SmartHalo: Fitness-Tracking, Navigation und vieles mehr

Doch was kann das smarte Gadget überhaupt, dass es sich für zahlreiche Kunden offenbar trotzdem lohnt, so lange auf ihre Bestellung zu warten? Nun, da wäre zum einen der Fitness-Tracker-Aspekt. SmartHalo zeichnet neben der zurückgelegten Strecke auch Daten zum Kalorienverbrauch, der Durchschnittsgeschwindigkeit, der überwundenen Steigung und weiteren Werten auf. Diese können dann in der zugehörigen App eingesehen und ausgewertet werden.

Gleichzeitig ist SmartHalo ein Navigationsgerät extra fürs Fahrrad und zeigt Nutzern via LEDs an, in welche Richtung sie fahren müssen, um ans gewünschte Ziel zu gelangen. Das Smartphone kann somit getrost in der Tasche bleiben. Trotzdem verpassen Nutzer keinen Anruf mehr, denn eine blaue Leuchte in der Mitte des Gadgets leuchtet bei eingehenden Anrufen und Kurznachrichten auf.

Diebstahlschutz fürs Fahrrad

Ist SmartHalo erst mal am Fahrrad montiert, kann es nur mit einem speziellen Schlüssel, dem HaloKey, wieder entfernt werden. Das Gadget ist aber nicht nur selbst diebstahlsicher, sondern bewacht auch das Fahrrad seines Besitzers. Das integrierte Alarmsystem verfügt über einen Bewegungssensor, der im Falle eines Diebstahlversuches sofort einen schrillen Alarmton auslöst.

Nähert sich dagegen der rechtmäßige Eigentümer, erkennt das Gadget das zugehörige Smartphone und schaltet das Alarmsystem automatisch aus. Du hast Dein Smartphone nicht dabei? Kein Problem. Jeder Nutzer kann einen eigenen "Morsecode" einstellen. Wird dieser "Tap-Code" auf der Oberseite des SmartHalo aufgeklopft, deaktiviert sich das Alarmsystem ebenfalls.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben